Volltextsuche über das Angebot:

25°/ 14° Gewitter

Navigation:
Charlie Hebdo? In Hannover schon ausverkauft

Auslieferung wohl Sonnabend Charlie Hebdo? In Hannover schon ausverkauft

Wer sich nach den blutigen Anschlägen von Paris am Sonnabend in Hannover die aktuelle Ausgabe von „Charlie Hebdo“ kaufen will, wird höchstwahrscheinlich enttäuscht. Die wenigen Expemplare, die geliefert werden, sind zumeist schon vorbestellt.

Voriger Artikel
30.000 Euro für verpfuschte Blinddarmoperation
Nächster Artikel
Muslime bekunden Solidarität mit Journalisten

Wer eine der Ausgaben von „Charlie Hebdo“ in Hannover kaufen will, wird sehr Glück brauchen.

Quelle: dpa

Hannover. 5000 Expemplare der französischen Satirezeitschrift „ Charlie Hebdo“ werden nach Deutschland geliefert und sollen am Sonnabend in den Zeitschriftenläden und Kiosken liegen. Die Auflage sei damit geringer als gedacht, teilte der Medienkonzern Gruner + Jahr am Donnerstagabend in Hamburg mit. Der Presseimporteur Saarbach, der zu Gruner+Jahr gehört, hatte ursprünglich 10.000 Exemplare bestellt, aber nicht bewilligt bekommen.

Grund dafür sei die ernorme Nachfrage im Heimatmarkt Frankreich. Die neue Ausgabe der Zeitschrift wird in fünf Sprachen übersetzt und kommt insgesamt in einer Ausgabe von fünf Millionen Exemplaren heraus. In Deutschland erscheint die französische Version zu einem Preis von vier Euro.

Es sehe derzeit so aus, als seien Nachdrucke in Frankreich geplant und dementsprechend Nachlieferungen für den deutschen Markt möglich, teilte Gruner + Jahr mit. Wann und in welchem Umfang dies der Fall sein werde, lasse sich nicht sagen.

Bei Ebay werden dreistellige Beiträge gezahlt

Wer eine der Ausgaben in Hannover kaufen will, braucht sehr viel Glück. Bei Quickpress im Bahnhof rechnet man damit, zwei Exemplare zu bekommen. "Und die sind schon weg", sagte eine Verkäuferin. Falls doch mehr geliefert werden sollten, kämen die auch nicht in den Verkauf. Die Liste der Interessenten sei lang. Ähnlich sieht es ein paar Meter weiter bei Relay aus. Auch dort gibt es schon eine Liste. Auch im Virgin Media Store sind die Exemplare bereits reserviert.

Anders sieht es im Flughafen aus: Hub Convenience nimmt prinzipiell keine Vorbestellungen an. "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst", heißt es dort. Allerdings weiß dort noch kein Mitarbeiter, ob und wenn ja wieviele Exemplare geliefert werden.

Im Internet-Auktionshaus Ebay gehen die Charlie-Hebdo-Ausgaben derweil für dreistellige Beträge weg.

Günstiger gibt es die Ausgabe online. Im iTunes-Store kann man die aktuelle Ausgabe von "Charlie Hebdo" für 2,99 Euro kaufen. Nutzer von Android-Geräten bekommen die Ausgabe im Google-Playstore.

Bei dem Anschlag auf die Redaktion in der vergangenen Woche waren zwölf Zeichner und Redakteure ermordet worden.

sbü (mit epd)

Magazin in Großbritannien heiß begehrt

Nach dem riesigen Ansturm auf "Charlie Hebdo" in Frankreich ist das Satiremagazin auch in Großbritannien heiß begehrt. In London standen in der Nacht zum Freitag bereits ab Mitternacht Kunden am Kiosk an, wie britische Medien berichteten. Mehr als 1000 Exemplare des französischsprachigen Heftes, das auf dem Titel einen weinenden Propheten Mohammed und den Schriftzug "Tout est pardoné" (Alles ist vergeben) zeigt, sollen in Großbritannien verfügbar sein. Laut "Guardian" gehen normalerweise rund 30 Hefte pro Woche über britische Ladentische.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
In kürzester Zeit vergriffen
Foto: Druckfrisch verpackt und schnell vergriffen: Die erste Ausgabe des Satiremagazins Charlie Hebdo nach dem Terroranschlag in Paris.

Die erste Ausgabe von "Charlie Hebdo" seit dem Attentat ist auf dem Markt. Vor Verkaufsstellen in Paris bilden sich lange Schlangen. Viele Interessenten gehen aber leer aus.

mehr
Mehr Aus der Stadt
So stylt sich Hannover

Wie stylisch kleiden sich die Hannoveraner? Die Modebloggerinnen von GGSisters schauen sich jede Woche für die HAZ in der City und auf Events in der Stadt um.

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

Anzeige
Zwillingstreffen im Zoo Hannover

Alles mal zwei: Rund 180 Zwillingspärchen aus ganz Deutschland haben sich im Zoo Hannover getroffen.