Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Diese 7 Dinge kann man am Samstag machen

Infa, Eko Fresh, Andrea Berg Diese 7 Dinge kann man am Samstag machen

Die Einkaufsmesse Infa startet, Andrea Berg schmettert Schlager in der Tui-Arena und Hip-Hopper Eko Fresh rappt in der Faust - das sind nur drei von sieben Dingen, die man am Samstag in Hannover machen kann.

Voriger Artikel
Catcher ziehen Hunderte Fans an
Nächster Artikel
Asta sucht Schlafplätze für Studenten

Eine Hochzeitsmesse, die Einkaufsmesse Infa und der Rapper Eko Fresh sind am Samstag in der Stadt.

Quelle: Montage

Ring frei auf dem Schützenplatz

Hannover. Für viele Hannoveraner ist der „Catch-Weltcup“ noch ein Begriff, jetzt kehren die Kämpfer auf den Schützenplatz zurück. 15 Showringer treten am Sonnabend ab 20 Uhr im Zelt gegeneinander an. Wrestling-Fans können ihre Idole außerdem ab 16 Uhr zur Autogrammstunde treffen (Eintritt 20 Euro). Wer am eigenen Leibe spüren will, wie Wrestler trainieren,  kann am Sonnabend um 10 Uhr mitmachen, Kosten: 50 Euro (ohne Karte). Die Eintrittskarte für einen Kampf-Abend kostet zwischen 24 und 32 Euro.

Hannover war lange Jahre eine Hochburg der Catcher. Ein Rückblick in Bildern.

Zur Bildergalerie

Infa startet auf dem Messegelände

Es wird gestrickt, gebastelt, gehäkelt, gebacken, gestaltet, geschminkt, gemalt, gebaut, getestet, gehandelt, geguckt, gespielt, ­gegessen, getrunken – und natürlich gekauft. Damit wäre die  Infa im Schnelldurchlauf beschrieben, aber es ist besser, sich ab heute bis zum 23. Oktober auf dem Messegelände richtig Zeit zu lassen. Denn Weihnachten ist nicht mehr weit, das Deko-Reich zum Fest wartet in Halle 22, und für Geschenke sind alle anderen sieben Hallen beste Inspirationsquellen. Schon an diesem Wochenende zu Gast: Backexpertin Enie van de Meiklokjes ab 12 Uhr in Halle 19. Abends dann die Kreativnacht bis 22 Uhr in Halle 23. Alle Infos und Termine unter  meine-infa.de.

Messe für Heiratswillige 

Am Wochenende findet wieder die Hochzeitsmesse „Trau dich“ statt – von 10 bis 18 Uhr in der Messehalle 2. Hier informieren mehr als 100 Aussteller aus 30 Branchen über Brautmoden, Trauringe, Deko und vieles mehr. Der Eintritt kostet 12 Euro, ab 16 Uhr acht Euro.

Straßen gesperrt

Achtung an alle Autofahrer: Diese Straßen sind am Wochenende in der Stadt gesperrt.

Andrea Berg in der Tui-Arena

Lust auf pures Leben verspricht der erste Song auf Andrea Bergs neuem Album „Seelenbeben“. Am Sonnabend kommt die Schlagerkönigin in die Tui-Arena und wird getreu diesem Motto verfahren. Um die Halle zum Beben zu bringen, schmettert die Sängerin neben den neuen Songs ihres Albums auch bekannte Hits wie „Du hast mich tausendmal belogen“. Trotz langjähriger Bühnenerfahrung wird die Künstlerin auch auf dieser Tour alles geben, um ihre Fans zu begeistern. Das bewies sie bereits im Frühjahr, als sie sich bei der Vorpremiere ihrer Tour schwer verletzte und trotzdem weitersang. Um 20 Uhr beginnt das Konzert der Schlagersängerin. Ab 18.30 Uhr ist die Tui-Arena für die Fans geöffnet. Es gibt die Möglichkeit, an der Abendkasse Tickets ab 49,90 Euro zu kaufen.

In Extremo in der Swiss-Life-Hall

Ein ganz anderes Beben wird die Mittelalterband In Extremo ebenfalls am Sonnabend ab 19.45 Uhr in der Swiss-Life-Hall auslösen. Der unverkennbare Sound von traditionellen Klängen in Metall- und Rocksongs begeistert die Fans schon seit vielen Jahren. Karten kosten an der Abendkasse 42 Euro.

Rapper Eko Fresh in der Faust

Dank Rapper Eko Fresh hat auch Köln ein wenig East-Coast-Flair. Denn seine neue Platte „Freezy“ ist eine Hommage an die Hip-Hop-Kultur aus dem New York der Achtziger- und Neunzigerjahre. Der 36-Jährige führt inzwischen ein normales Familienleben, doch Songs wie „Inshallah“ sind ein Rückblick auf seine Herkunft. Gewalt, Kriminalität und der Aufstieg im Hip-Hop-Geschäft arbeitet Eko Fresh mit Wut und Wucht auf. Lyrische Kunstgriffe und Rap­skills zeichnen Eko Fresh seit Jahren aus. Das neue Album sollte jedoch nicht überproduziert sondern „oldschool-gangstermäßig“ klingen, wie der Kölner sagte. Das ist ihm gelungen. Nur, dass seine Geschichten nicht am New Yorker Hudson River sondern am Rhein spielen. Am Sonnabend kommt Eko Fresh in die 60er-Jahre-Halle der Faust, Zur Bettfedernfabrik 3. Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt kostet 30 Euro.

Pavillon zeigt „Macbeth“ auf Türkisch

Shakespeares „Macbeth“ gehört zu den Klassikern der Literatur und auf den Theaterbühnen. Eine ganz neue Inszenierung verspricht das Tiyatro BeReZe aus Istanbul. Es kommt im Rahmen der internationalen Gastspielreihe „neue Welten“ in Hannover auf die Bühne. Das Stück heißt „Iki kişilik kabus“, ein „Albtraum für zwei“. Die Aufführung findet auf Türkisch statt und wird von deutschen Übertiteln begleitet. Um 19.30 Uhr gastiert die Theatergruppe im Kulturzentrum Pavillon. Karten kosten 16 Euro, ermäßigt 12 Euro. Schon am Nachmittag um 16 Uhr wird Shakespeares Klassiker als Abschlusspräsentation des TalentCAMPus auf Deutsch aufgeführt. lok/zish

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Trauerfeier für Stadtsuperintendent Hans Werner Dannowski

Mit einer Trauerfeier haben sich Stadt und Kirche am Montag vom ehemaligen Stadtsuperintendenten Hans Werner Dannowski verabschiedet. In seiner Predigt in der Marktkirche vor 800 Trauergästen bezeichnete Landesbischof Ralf Meister den Verstorbenen als Vermittler zwischen Stadt und Kirche.