Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Das berichten ausländische Medien über die Welfenhochzeit

Große Aufmerksamkeit Das berichten ausländische Medien über die Welfenhochzeit

Das Interesse an der Trauung des Welfenprinzen mit Ekaterina ist beträchtlich. Medien in ganz Europa, den USA und sogar Australien berichten von der Adelshochzeit in Hannover. Allein in Deutschland griffen mehr als 150 Sender, Onlineportale, Zeitungen und Zeitschriften das Thema auf.

Voriger Artikel
So erlebten Hannoversche Einsatzkräfte den G-20-Gipfel
Nächster Artikel
Das sind die Pläne des neuen Kämmerers

Prinz Ernst August und seine Frau Ekaterina von Hannover am Tag der Trauung. Zahlreiche Medien griffen die Hochzeit in ihrer Berichterstattung auf.

Quelle: Körner/HAZ-Collage

Hannover. Ernst August Prinz von Hannover mag auf der Rangliste für die britische Thronfolge einen weit abgeschlagenen Platz einnehmen. Das Interesse an der Trauung des Welfenprinzen mit Ekaterina ist dennoch beträchtlich. Medien in ganz Europa und den USA berichten von der Adelshochzeit in Hannover. Allein in Deutschland griffen mehr als 150 Radio- und Fernsehsender, Onlineportale, Zeitungen und Zeitschriften das Thema auf.

Schöne Outfits, eine traumhafte Kutsche, viele Zuschauer an der Marktkirche, prominenter Besuch und natürlich das royale Brautpaar: Diese Hochzeit war voller Höhepunkte. Ein Überblick über die schönsten Bilder des Tages.

Zur Bildergalerie

Medien wie "The Daily Mail" aus England schwärmen von der Kutsche, die einem Märchen entsprungen zu sein scheint. Thematisiert wird zudem der Zwist mit Ernst August senior, der der Hochzeit seine Zustimmung verweigert. Ein Konflikt, der auch in vielen anderen Medien rezipiert wird. So etwa auch in der französischen Tageszeitung "Le Figaro". Auch in dieser Zeitung wird in höchsten Tönen die Kleidung des Brautpaars gelobt. So wird das Kleid von Ekaterina als "blendend" (éblouissante) beschrieben.

Auch Magazine wie Paris Match und People widmen sich der Welfenhochzeit.

Klassisch in Weiß, mit viel Spitze: Das trägt Ekaterina zur Hochzeit in der Marktkirche. Auch ihr Bräutigam Ernst August kann sich sehen lassen.

Zur Bildergalerie

Und sogar außerhalb von Europa wird über die Hochzeit in Hannover geschrieben. So zum Beispiel auf der australischen News Webseite "The Sidney Morning Herald". Auch dort dient der Konflikt mit dem abwesenden Vater als Aufhänger. "Es ist etwas faul im Staate von Hannover" ( Something is rotten in the state of Hanover) heißt es in Anspielung auf Shakespeare Stück Hamlet einleitend. Zugleich wird die Beziehung zwischen Prinz Ernst August senior und Caroline von Monaco als die "royale Version der Kardashians" dargestellt. Die eigentlich Hochzeit wird eher knapp behandelt.

Nach der Hochzeit zurück in den Alltag

Währenddessen kehren Ernst August und Ekaterina allmählich in den Alltag zurück. Die beiden seien glücklich, so heißt es aus dem Umfeld des jungen Paares, dass sich so viele Menschen und insbesondere hannoversche Bürger mit ihnen freuen und gefeiert haben. Nach der privaten Hochzeitsfeier am Sonnabend auf der Marienburg kehrt das Ehepaar ins Alltagsleben zurück. Flitterwochen sind nach HAZ-Informationen zunächst nicht geplant.

Die Begeisterung ist schon am Morgen spürbar: Alle Bilder zum Trubel an der Marktkirche.

Zur Bildergalerie

Die Marienburg öffnet für Besucher wieder ab Donnerstag um 10 Uhr.

Themenseite

Alle Artikel über die Welfenhochzeit in Hannover finden Sie hier. 

bil/ewo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Ausprobiert: Die Wasserwelt in Langenhagen

HAZ-Volontärin Andrea Brack hat das neue Schwimmbad in Langenhagen getestet.