Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Stadt investiert Millionen Euro in Bildung

Investitionspaket Stadt investiert Millionen Euro in Bildung

Fast 140 Millionen Euro steckt die Stadt Hannover in den kommenden vier Jahren in neue Schulen und Kitas. Auch die marode Bauverwaltung soll saniert und zwei Bäder neu gebaut werden. Um das Investitionsprogramm umzusetzen, schafft die Stadt 65 neue Stellen im Gebäudemanagement.

Voriger Artikel
Region fördert Kulturinitiativen
Nächster Artikel
Hälfte der Reisebusse am ZOB beanstandet

Im Rathaus hat die Stadtspitze jetzt eine Liste mit den wichtigsten Investitionen für Hannover erarbeitet.

Quelle: Uwe Dillenberg

Hannover. "Die Umsetzung ist eine Kraftanstrengung. Aber wir können jetzt Zuversicht ausstrahlen", sagt Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) bei der Vorstellung der Pläne am Dienstagvormittag im Rathaus. Die Stadt eine Liste von jenen Bauprojekten erstellt, die bis 2021 fertiggestellt werden sollen. Fast 70 Prozent der Investitionen fließen in den Neu- und Ausbau von Schulen und Kitas. Der Rechtsanspruch auf einen Krippen- und Kitaplatz zwinge die Stadt zum Handeln, sagt Schostok. Zudem wachse die Bevölkerung Hannovers noch immer kräftig an.

Zu den größeren Schulprojekten gehören der Neubau der Sophienschule (40 Millionen Euro, Fertigstellung 2021) und die IGS Büssingweg (23 Millionen Euro, Fertigstellung 2021). Insgesamt sollen bis 2021 570 zusätzliche Schulplätze entstehen sowie 260 Kitaplätze. Auch über das Jahr 2021 hinaus fließt weiteres Geld in Schulen und Kitas. Das Investitionspaket läuft über zehn Jahre.

Finanziert wird das Investitonspaket über insgesamt 520 Millionen Euro vor allem über Kredite. 330 Millionen Euro nimmt die Stadt auf und stellt zugleich einen Tilgungsplan auf. 190 Millionen Euro sollen über sogenannte Öffentlich-Private-Partnerschaften zustande kommen. Zudem hofft Kämmerer Axel von der Ohe, Überschüsse zu erzielen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Das sind die Plätzchen der HAZ-Leser

Einhörner, Nikoläuse und Schneemänner: Die HAZ-Leser waren fleißig und haben Plätzchen gebacken. Und die sehen richtig lecker aus.