Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Islamistischer Prediger tritt in Hannover auf

Moschee in der Kornstraße Islamistischer Prediger tritt in Hannover auf

Lange Zeit war es ruhig um die Mitglieder der salafistischen Szene Hannovers. Doch seit Kurzem machen die Anhänger der ultrakonservativen islamischen Strömung wieder verstärkt auf sich aufmerksam. Am Freitag ist der Auftritt eines umstrittenen Predigers in einer Nordstädter Moschee geplant.

Voriger Artikel
Erzieher pfeifen Landessynode aus
Nächster Artikel
Kleefelder Supermarkt mit Axt und Hammer überfallen

Tritt in Hannover auf: Ahmad Abul Baraa.

Quelle: Kutter

Hannover. Am Sonnabend fand zum ersten Mal seit Monaten wieder eine kostenlose Verteilung von Ausgaben des Korans in der Fußgängerzone nahe dem Schillerdenkmal statt. Am Freitagabend ist ein Islam-Seminar mit dem umstrittenen Berliner Prediger Ahmad Abul Baraa in der Moschee des Deutschsprachigen Islamkreises in der Kornstraße geplant. „Uns sind beide Aktionen bekannt“, teilte die Polizeidirektion mit.

Der Islamist Ahmad Abul Baraa wird in den Veröffentlichungen der Verfassungsschützer mehrerer Bundesländer erwähnt. Im jüngsten Bericht des niedersächsischen Inlandsnachrichtendienstes, der am Donnerstag vorgestellt wurde, heißt es unter anderem, derartige Seminare dienten dazu, „den Teilnehmern zu vermitteln, dass die salafistische Interpretation des Islam die einzig wahre sei“. Somit übten diese Seminare einen nicht unerheblichen Einfluss auf die Teilnehmer im Hinblick auf eine mögliche Radikalisierung aus, heißt es in dem Bericht weiter. In seinen Vorträgen, die er auf der Internetplattform Youtube veröffentlicht, bezeichnet Baraa die USA gerne als die „wahren Terroristen“. Der Deutschsprachige Islamkreis war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Mitglieder des Vereins für Schlagzeilen sorgen. Nach der  Messerattacke der 15-jährigen Schülerin Safia S. Anfang Januar auf einen Bundespolizisten im Hauptbahnhof war bekannt geworden, dass die Schülerin die Moschee in der Kornstraße bereits im Alter von sieben Jahren besuchte. Im Internet kursieren Videos von ihr aus dem Gebetshaus mit einem anderen bekannten Prediger der Szene: mit dem Salafisten Pierre Vogel.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neuer Rechtsbeistand für Safia S.

Die unter Terrorverdacht stehende Schülerin Safia S. aus Hannover hat sich einen neuen, prominenten Anwalt genommen. Sie lässt sich seit Kurzem von Mutlu Günal vertreten, der unter anderem den Salafisten Sven Lau zu seinen Mandanten zählt.

mehr
Mehr Aus der Stadt

Passend zum Frühlingsbeginn wird die HAZ zwei Wochen lang zum täglichen Begleiter für Ihre Gesundheit: Die HAZ-Gesundheitswochen bieten vom 18. März an 14 Tage lang täglich Informationen zu Medizin, Ernährung
 und Bewegung. mehr

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wie Sie stets auf dem Laufenden.

Kollegah rappt im Capitol

Einer der erfolgreichsten deutschen Rapper trat am Mittwochabend im Capitol auf. Kollegah, der eigentlich Felix Blume heißt, vereint den Gangster-Proleten und Jurastudenten, seine Kunstfigur und die persönliche Überzeugung.