Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Ist Hannover im Visier von Terroristen?
Hannover Aus der Stadt Ist Hannover im Visier von Terroristen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:34 29.09.2009
Tauchte in einem Drohvideo auf: Die Klinik International Neurosciene Institute (INI) in Hannover. Quelle: Heusel/Archiv

Zur Sicherheit wird das Gebäude nun rund um die Uhr bewacht. Es handele sich allerdings um eine reine Vorsichtsmaßnahme, beteuert die hannoversche Polizei. Wie lange die Schutzmaßnahme andauere, sei derzeit noch offen. „Die Sicherheitslage wird täglich neu bewertet“, sagte ein Polizeisprecher. Die Kollegen hätten rund um das Gebäude Position bezogen, das von dem bekannten Neurochirurgen Prof. Madjid Samii und seinem Sohn Amir geleitet wird. In der Klinik selbst gebe es keine Polizeipräsenz.

Amir Samii, stellvertretender Direktor des INI, sieht die aktuelle Situation mit Gelassenheit. „Islamistische Terroristen werden es sicher nicht auf ein Krankenhaus absehen, in dem 140 Patienten aus aller Welt behandelt werden“, betont er. „Nach meiner Ansicht ist unsere Klinik ein sicherer Ort.“ Das Video wertet Samii nicht als direkte Drohung gegen das INI, das Gebäude werde neben anderen Orten in Deutschland gezeigt.

Die Absender des Videos halten der neurologischen Klinik vor, im Jahr 2005 den usbekischen Minister Sakir Almatow behandelt zu haben, der mit Menschenrechtsverletzungen in Verbindung gebraucht wird. Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch hatte Almatow damals vorgeworfen, in Gefängnissen systematisch Folter betrieben zu haben. Außerdem soll er im Mai 2005 in der ostusbekischen Stadt Andischan einen Aufstand blutig niedergeschlagen haben. Der Vorwurf wegen der Behandlung Amatows sei ihm unbegreiflich, sagt Amir Samii. „Wir haben als Ärzte den hippokratischen Eid geleistet und helfen jedem Kranken, der zu uns kommt“, unterstreicht er.

Von Stefanie Kaune und Vivien-Marie Drews

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es war eine willkommene Abwechslung zum Schul- und Ausbildungsalltag: Die Jugendlichen, die bei dem gemeinnützigen Träger Pro Beruf ihren Hauptschulabschluss nachholen oder eine Ausbildung machen, konnten ihren Idolen von Hannover 96 am Montag ganz nah sein.

28.09.2009

Nach dem Untreuevorwurf in der Führung der WagenerschenArmenstiftung hat die Staatsanwaltschaft Hannover vier Aktenordner mit Unterlagen beschlagnahmt. In der Stiftung hatte der bisherige Fraktionschef der SPD im Stadtbezirk Mitte, Detlef Gerberding, monatelang mit Geld geprasst und offenbar auch Summen für private Zwecke abgezweigt.

Conrad von Meding 28.09.2009

Im vergangenen Jahr hatte die Zahl von 1000 fehlenden Betreuungsplätzen für Grundschulkinder vor den Sommerferien Politiker und Eltern aufgeschreckt. Dieses Jahr hat die Verwaltung eine aufwendige Elternbefragung für das Schuljahr 2010/2011 organisiert – doch verlässliche Zahlen sind dabei nicht herausgekommen.

Bärbel Hilbig 28.09.2009