Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -5 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Jäger schießt seinem Partner ins Bein

Unfall bei Treibjagd Jäger schießt seinem Partner ins Bein

Bei einem Jagdunfall während einer Treibjagd bei Rotenburg ist ein 57-jähriger Jäger aus Hannover verletzt worden. Beim Schultern eines Gewehrs löste sich der Schuss – und traf den Partner ins Bein.

Voriger Artikel
Leibniz-Ring für Hannovers Star-Chirurg
Nächster Artikel
Gerichtstermin zwischen Kriegswaffen

Beim Schultern eines Gewehrs löste sich der Schuss – und traf den Partner ins Bein.

Quelle: dpa

Rotenburg. Ein 88-jähriger Waidgenosse aus dem Landkreis Oldenburg hatte am Samstag während der Jagd sein Gewehr schultern wollen. Dabei löste sich offenbar ein Schuss und traf den 57-jährigen in den Oberschenkel. Der Verletzte musste in das Diakonieklinikum eingeliefert werden.

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Heckrinder halten für den Naturschutz Bäume klein

Die Späte Traubenkirsche breitet sich im Toten Moor am Steinhuder Meer aus. Da sie aber zu den unerwünschten Pflanzen gehört, fressen nun Heckrinder im Auftrag des Naturschutzes die Bäume.