Volltextsuche über das Angebot:

33 ° / 18 ° Gewitter

Navigation:
Jäger schießt seinem Partner ins Bein

Unfall bei Treibjagd Jäger schießt seinem Partner ins Bein

Bei einem Jagdunfall während einer Treibjagd bei Rotenburg ist ein 57-jähriger Jäger aus Hannover verletzt worden. Beim Schultern eines Gewehrs löste sich der Schuss – und traf den Partner ins Bein.

Voriger Artikel
Leibniz-Ring für Hannovers Star-Chirurg
Nächster Artikel
Gerichtstermin zwischen Kriegswaffen

Beim Schultern eines Gewehrs löste sich der Schuss – und traf den Partner ins Bein.

Quelle: dpa

Rotenburg. Ein 88-jähriger Waidgenosse aus dem Landkreis Oldenburg hatte am Samstag während der Jagd sein Gewehr schultern wollen. Dabei löste sich offenbar ein Schuss und traf den 57-jährigen in den Oberschenkel. Der Verletzte musste in das Diakonieklinikum eingeliefert werden.

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

Johannes Oerding an der Gilde Parkbühne

Am Sonntagabend schließt der Hamburger Musiker Johannes Oerding das Konzertwochenende an der Gilde Parkbühne ab. Am Freitag war die Popband Pur, am Sonnabend die Politrocker von Irie Révoltés aufgetreten.