Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Jamsession im Festsaal
Hannover Aus der Stadt Jamsession im Festsaal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:55 16.01.2009
Von Stefanie Kaune
Hereinspaziert: Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe feiert seinen Geburtstag mit vielen Gästen im Schloss Bückeburg. Quelle: Rainer Dröse

Statt fester Sitzordnung und Programmfolge gab es im großen Festsaal des Hauses ein locker-fröhliches Beisammensein mit gut 200 Gästen. Einige, wie Grammy-Preisträger Terry Barber (33), Klarinettistin Lone Madsen (30) und Pianist Andreas Woyke (42), überreichten ein musikalisches Geschenk in Form einer Jamsession. Auch der Gastgeber macht gern mal Musik: „Er ist ein guter Pianist“, sagte George Kochbeck (53), Musiker und Ehemann der Comedy-Künstlerin Sabine Bulthaup (46).

Sänger Klaus Meine (60), der mit Gitarrist Rudolf Schenker (60) die Scorpions vertrat, wünschte dem Hausherrn „Muße, um seine musikalischen Talente noch weiter auszubauen“. Die bekommt momentan vor allem eine junge Dame zu hören: Felipa, die sieben Wochen alte Tochter Alexanders. „Er singt ihr abends oft etwas vor“, verriet Alexanders Frau Nadja Anna (33). Felipa blieb der Party fern, dafür feierte ihr Halbbruder mit: Der Jubilar hatte Heinrich Donatus (14), seinen Sohn aus erster Ehe, aus der Schweiz einfliegen lassen.

von Anika Falke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einen langen Atem bewiesen haben am Donnerstag die Lindener Narren: Gut gelaunt, wie es sich für Jecken gehört, pusteten sie in der AWD-Hall rund 10.000 bunte Luftballons auf. Schließlich galt es, die Halle fernsehfein zu machen: Am Sonnabend um 20.11 Uhr startet die NDR-Aufzeichnung „Närrischer Norden“.

16.01.2009

Hannovers Wirte schlagen Alarm: Zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate erhöht der InBev-Konzern am 1. Februar die Preise für Fassbier und Flaschenbier einzelner Marken. 

Rüdiger Meise 16.01.2009

Die Fahrkartenautomaten der Üstra und ihre Handhabung bergen zumindest für Gelegenheitskunden weiterhin Tücken. Es existieren zwei unterschiedliche Systeme. „Das ist irreführend“, schimpft der Hannoveraner Hans Linde.

Bernd Haase 16.01.2009