Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Jesiden demonstrieren in der Innenstadt
Hannover Aus der Stadt Jesiden demonstrieren in der Innenstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:35 20.03.2017
Quelle: Schaarschmidt
Hannover

Reden gab es nicht. Die Polizei begleitete den Protest, musste aber nicht einschreiten. Die Jesiden hielten Schilder hoch, auf denen Sie Schutz für die umkämpfte Stadt Shengal im Irak fordern. Diese ist eine der Zentren des Kampfes zwischen IS, kurdischer Peshmerga und weiteren Kräften in der Auseinandersetzung um Einfluss in der Region. Die Demonstranten fordern die Errichtung einer jesidischen autonomen Siedlungszone im Irak, frei von jeglicher Einmischung durch die Kurdische Regionalregierung oder anderer Kräfte. Außerdem die Übertragung der staatlichen Verwaltung an jesidische Behörden, die Aufstellung einer jesidischen Polizei und anderer Schutzorgane sowie den Abzug aller kurdischen militärischen und paramilitärischen Kräfte aus diesem Gebiet Shengal. Die rund 150 Demonstranten forderten auf ihren Plakaten die Rückgabe der Fächen in Shengal an die rechtmäßigen Besitzer.

Rund 150 Jesiden haben in der Innenstadt freidlich gegen das bevorstehende Verfassungsreferendum in der Türkei demonstriert.

tm/r.

Rund 8560 freiwillige Müllsammler haben sich am großen Frühjahrsputz der Abwallwirtschaft Region Hannover (Aha) beteiligt. Insgesamt wurden 4300 Säcke zu den Wertstoffhöfen gebracht. Unter den Helfern befanden sich zahlreiche Schulklassen, Gruppen, Familien und Vereine.

Saskia Döhner 19.03.2017

Das Amtsgericht hat einen Autohändler aus Stöcken wegen Bestechung verurteilt: Der 40-jährige Mehmet U. hatte einem Vorstandsmitglied des Schießsportvereins (SSV) Hameln 2000 einen Betrag von 1560 Euro bezahlt, um damit unter Umgehung von Fristen und Prüfungen an eine Waffenbesitzkarte zu kommen

Michael Zgoll 18.03.2017

Singen macht glücklich und Kultur tut gut, sogar, wenn man sich über sie ärgert. Wenn wir uns wohlfühlen, stärkt das unser Immunsystem. Wenn wir also ins Kino gehen und einen Film anschauen, der uns gefällt, hilft das mutmaßlich sogar gegen die nächste Attacke von Grippe-Viren. 

18.03.2017