Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Johnson Controls investiert in Standort Hannover
Hannover Aus der Stadt Johnson Controls investiert in Standort Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:39 17.10.2011
Von Mathias Klein
Johann-Friedrich Dempwolff (von links), Konzernchef Steve Roell, Oberbürgermeister Stephan Weil und Europachef Eric Mitchell. Quelle: Thomas
Anzeige

120 zusätzliche Mitarbeiter, die im kommenden Jahr eingestellt werden, sollen dort ihre Büros erhalten. Das Gebäude wird in den kommenden zwölf Monaten komplett entkernt und erhält eine „energieoptimierte“ Fassade. Die Parkplätze verfügen künftig über Ladestationen für Hybridautos, wer mit dem Rad zur Arbeit kommt, kann sein E-Bike aufladen.

Den Startschuss für die Bauarbeiten gaben gestern Konzernchef Steve Roell, Europachef Eric Mitchell und Hannovers Oberbürgermeister Stephan Weil mit einer Grundsteinlegung. Weil sagte in seiner Rede, auf Deutsch und auf Englisch, dass er sich in den vergangenen Monaten immer wieder über gute Nachrichten aus dem Unternehmen für Hannover freuen konnte.

Allerdings war gestern noch nicht klar, ob Hannover den Zuschlag für die Produktion von Lithium-Ionen-Batterien und damit weitere Arbeitsplätze erhält. Für das Werk in Marienwerder spricht, dass dort Forschung und Entwicklung für diesen Bereich sitzen. Die Batteriesysteme fungieren als Energiespeicher für Hybridmodelle von Mercedes und BMW.

Am Standort in Hannover beschäftigt Johnson Controls derzeit rund 1400 Mitarbeiter. Produziert werden dort unter anderem Hochleistungsbatterien für Fahrzeuge mit Start-Stopp-Systemen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in der List sind am Sonntagabend eine Mutter und ihre Zwillinge verletzt worden. Eine umgefallene, brennende Kerze verursachte das Feuer.

Tobias Morchner 17.10.2011

Helge Schneider ist krank, er kann nicht wie geplant am Montagabend (17.10.) in der AWD-Hall Hannover auftreten. Die "Buxe Voll"-Show muss abgesagt werden, aber es gibt schon einen Ersatztermin.

17.10.2011

Ein kleines Naturwunder am Rande der Innenstadt geht seinem Ende entgegen. Die Versicherung VGH muss sich von der Blutbuche trennen, die das 260 Jahre alte Unternehmen mindestens seit der Hälfte seiner Firmengeschichte begleitet.

Conrad von Meding 17.10.2011
Anzeige