Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Junge schlägt 14-Jährige krankenhausreif
Hannover Aus der Stadt Junge schlägt 14-Jährige krankenhausreif
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 29.04.2016
Quelle: Symbolbild
Anzeige
Hannover

Wie die Mutter des Opfers gegenüber der HAZ angab, erlitt das Mädchen eine Schädelprellung und eine Gehirnerschütterung. Es musste zwei Tage im Nordstadtkrankenhaus verbringen und ist noch bis Ende der Woche krankgeschrieben. Nach den Schilderungen der Mutter war die 14-Jährige, die eine Schule in der Südstadt besucht, gerade mit einer Freundin auf dem Heimweg, als drei Jungen, die sie zum Teil von der benachbarten Schule kannte, zunächst ihre Freundin belästigten. Diese habe die Jungen aufgefordert, sie in Ruhe zu lassen. Schließlich kam die 14-Jährige der Freundin zu Hilfe.

Daraufhin soll ein Angreifer das Mädchen beschimpft und dann mit einem Schlag auf die Schläfe attackiert haben, der es zu Boden streckte. Erst als Passanten einschritten, habe der Junge von seinem Opfer abgelassen. Die Polizei bestätigte, dass es Ermittlungen wegen des Verdachts der Körperverletzung und einen mutmaßlichen Tatverdächtigen gibt.

Nach HAZ-Informationen soll der Angreifer schon seit Wochen nicht mehr zur Schule gehen und bereits zwei Wochen im Jugendarrest verbracht haben. Er bedroht die 14-Jährige weiterhin über Facebook und mit Handy-Nachrichten. In einem Tondokument, das der HAZ vorliegt, sagt er, es sei bedauerlich, dass sein Opfer nicht ins Koma gefallen sei. Die Polizei weiß von den Bedrohungen. Strafrechtlich seien diese nicht relevant, allerdings habe der Junge bereits eine sogenannte Gefährdungsansprache erhalten.

Von Saskia Döhner und Jörn Kießler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt Lindener fotografiert Skateboarder - Skater-Fotos gehen um die Welt

Der Wahl-Lindener Friedjof Feye ist Lehrer und Skateboarder und hat sich als Fotograf einen Namen in der Szene gemacht. Seine Bilder von Skatern werden in internationalen Magazinen veröffentlicht – viele von ihnen entstanden in Hannover.

Juliane Kaune 29.04.2016
Aus der Stadt Verstorbener Konzertveranstalter - Ein Uferweg für Wolfgang Besemer

„Das ist keine Trauerfeier, sondern soll ein Fest der Freude sein“, sagte Stefan Schostok. Knapp anderthalb Jahre nach dem Tod des Konzertveranstalters Wolfgang Besemer enthüllten der Oberbürgermeister, Bezirksbürgermeister Michael Sandow und Scorpions-Sänger Klaus Meine das Straßenschild für das Wolfgang-Besemer-Ufer.

29.04.2016

Der Warnstreik im öffentlichen Dienst in Hannover hat auch im Feierabendverkehr zu erheblichen Behinderungen geführt. Die Hauptverkehrsstraßen in und um Hannover waren stundenlang dicht. Auf der Autobahn 2 führte zudem die Dauerbaustelle bei Bothfeld zu langen Staus.

26.04.2016
Anzeige