Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Käßmann dankt Gemeinden in Brief

Nach Rücktritt Käßmann dankt Gemeinden in Brief

Erstmals nach ihrem Rücktritt als EKD-Vorsitzende und hannoversche Landesbischöfin hat sich Margot Käßmann am Sonntag persönlich an die Gemeinden gewandt, in dem sie den Gemeinden dankte.

Voriger Artikel
„MOSCHEE DE“ in Hannover uraufgeführt
Nächster Artikel
Sprengel-Museum-Anbau nach Entwürfen des Schweizers Meili

Gottesdienst für Margot Käßmann in der Marktkirche. Arnd de Vries (Vizepräsident Landeskirchenamt) und Pastorin Hanna Kreisel-Liebermann halten den Gottesdienst in der Marktkirche.

Quelle: Christian Burkert

In den Gottesdiensten aller 1500 Mitgliedgemeinden der lutherischen Landeskirche Hannovers wurde nach dem Rücktritt der EKD-Vorsitzenden und hannoverschen Landesbischöfin Margot Käßmann ein Brief der Bischöfin verlesen.

Darin schreibt die 51-Jährige, es tue ihr leid, dass sie mit ihrem Rücktritt viele Menschen enttäuschet habe. Käßmann erklärte, sie sei mehr als zehn Jahre mit Leib und Seele Bischöfin gewesen. „Ich danke allen Menschen in den Gemeinden unserer Landeskirche, die mich so wunderbar getragen und gestützt und für mich gebetet haben“, erklärte sie in ihrem Brief.

lni

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Über die Grenzen
Margot Käßmann

Margot Käßmann hat die hannoversche Kirche 
erneuert – und dabei nie zwischen Amts- und Privatperson
 unterschieden. Ein Rückblick auf ihre Wirkungszeit.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Schüsse lösen sich aus Maschinenpistolen der Polizei

Zwei Mal haben sich in dieser Woche Schüsse aus Maschinenpistolen von Polizisten gelöst, die auf den Weihnachtsmärkten für Sicherheit sorgen sollen. Verletzt wurde niemand.