Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hunderte stehen umsonst für Hawking-Karten an
Hannover Aus der Stadt Hunderte stehen umsonst für Hawking-Karten an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:07 20.05.2016
Quelle: dpa/Juliane Kaune (Montage)
Anzeige
Hannover

Erste Interessierte hatten bereits um 7 Uhr früh am Lichthof der Leibniz Universität angestanden, um eine Karte zu bekommen. Als offizieller Start für die Ausgabe war zuvor für 14 Uhr angekündigt worden. Wegen des hohen Andrangs begannen die Mitarbeiter in Abstimmung mit der Polizei aber bereits um kurz nach 13 Uhr damit, die kostenlosen Karten auszuhändigen. Schon nach wenigen Minuten waren alle vergeben, gegen 13.30 Uhr dann auch die zusätzlichen 800 Karten für die Videoübertragung in andere Hörsäle weg. 

Wie erst jetzt bekannt wurde, war nur ein Kontingent von insgesamt 100 Karten für den Lichthof verfügbar. Alle anderen 700 Plätze wurden während des Vortrags von Stephen Hawking für Kongressteilnehmer, Mathe- und Physikstudierende, Menschen mit Behinderungen und geladene Gäste reserviert. 

Riesenandrang in der Leibniz Universität für die Karten für den Vortrag von Stephen Hawking.

Buh-Rufe im Publikum waren die Antwort, als die Nachricht im Lichthof der Universität verkündet wurde. Viele Menschen, die auf Karten gehofft hatten, reagierten verärgert, auch weil das Schlangenmanagement zum Schluss nicht mehr funktionierte und einige einfach nach Vorne zur Ausgabe gingen. 

Am Donnerstagabend kam dann die überraschende Nachricht: Der Vortrag des Astrophysikers fällt aus gesundheitlichen Gründen aus. Dies bestätigte die Universität Hannover. "Wir bedauern dies sehr und hätten gern einen so renommierten Wissenschaftler wie Professor Hawking an der Leibniz Universität begrüßt", sagte Prof. Volker Epping, Präsident der Leibniz Universität Hannover. 

jk/ewo/naw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Insgesamt 627 Verdachtsfälle zu Abstands- und Geschwindigkeitsverstößen hat die Polizeidirektion Hannover am Mittwoch in nur vier Stunden auf der A2zwischen den Abfahrten Hämelerwald und Lehrte-Ost erfasst.

19.05.2016

Der Große Preis der Hannoverschen Volksbank lockte am Pfingstwochenende Tausende Besucher auf die Neue Bult. Dabei durfte das passende Outfit natürlich nicht fehlen. Die beiden hannoverschen Mode-Bloggerinnen der GGSisters haben sich für uns die modischen Ideen auf der Neuen Bult genauer angeschaut.

19.05.2016

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel fordert auf einer Fachtagung des Berufsbildungswerks Annastift des Diakovere-Verbunds, dass Unternehmen künftig mehr behinderte Menschen als Arbeitskräfte einstellen. Es sei oft Unwissenheit oder Unsicherheit, die eine Einstellung verhindere.

Jutta Rinas 22.05.2016
Anzeige