Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Kinder führen der „Zauberer von Oz“ auf
Hannover Aus der Stadt Kinder führen der „Zauberer von Oz“ auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:57 08.07.2012
Am Sonnabend feierte der „Zauberer von Oz“ auf der Probebühne 2 Premiere. Quelle: Insa Cathérine Hagemann
Anzeige
Hannover

Der Regen trommelt auf das Dach des Opernhauses, kräftig und gleichmäßig. Im Inneren, gleich unter dem Dach auf der Probebühne 2, singen zwei Mädchen „Over the Rainbow“, das bekannte Lied aus dem „Zauberer von Oz“, das ursprünglich 1939 von der jungen Judy Garland gesungen wurde.

Am Sonnabend feierte die Premiere des Tanz-Musiktheaterstück des Clubs XS in der Staatsoper Hannover Premiere. Die 21 Kinder zeigten „Der Zauberer von Oz“.

22 Kinder im Alter zwischen acht und zwölf Jahren haben ein Jahr lang mit Musikpädagogin Mihaela Iclodean das fantastisch-bunte Theaterstück geprobt. Sie musizierten, tanzten, zeigten ihre Schauspielkünste und feierten am Sonnabendnachmittag vor rund 100 Zuschauern und unter großem Applaus ihre Premiere.

„Die Kinder haben die Fassung mitgestaltet und ihre Vorschläge eingebracht. Sie sind unheimlich authentisch, kreativ und begeisterungsfähig“, lobt Iclodean. Das Stück entstand im Rahmen des Projektes „Club XS“, das Kinder zum Theaterspielen animieren soll. „Gecastet wird bei uns nicht. Jeder ist willkommen“, betont Iclodean.

Wer Lust hat, den „Zauberer von Oz“ zu sehen, hat am Montag dazu um 17 Uhr im Opernhaus ein letztes Mal Gelegenheit.

Hier gibt es Karten.

jul

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für einen Autofahrer hat das jährliche Wanderbedürfnis der Wildschweine ein juristisches Nachspiel nach sich gezogen. Ihm wurde vorgehalten, das Wildschwein angefahren und sich unerlaubt vom Unfallort entfernt zu haben. Denn kurz darauf musste eine weitere Autofahrerin einem toten Schwein ausweichen.

Sonja Fröhlich 11.07.2012

Solche musikalischen Begegnungen sind ein Glücksfall: Beim Masala-Wochenende in Hannover spielten die Ensembles Rosario Smowing und Pinkspots zusammen, außerdem präsentierten sich äthiopische Künstler.

11.07.2012

Agnes Pielka und Melanie Diduch zeigen in einem Internettagebuch den Look der Leinestadt. Im HAZ-Interview sprachen die beiden Kommunikationsdesignerinnen über die hannoversche Modewelt.

11.07.2012
Anzeige