Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Kinder im Hotel sind kein Grund für Schadenersatz
Hannover Aus der Stadt Kinder im Hotel sind kein Grund für Schadenersatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:22 07.02.2017
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Bei einer entsprechenden Werbung im Katalog solle der Konzern dafür Sorge tragen, dass sich tatsächlich im Wesentlichen Erwachsene im Hotel aufhalten. Ein Paar wollte nach einem Türkeiurlaub die Hälfte des Reisepreises und 500 Euro wegen unnütz aufgewendeter Urlaubszeit erhalten, weil sich vor allem Familien mit Kleinkindern und Babys in besagtem Hotel aufgehalten hatten.

Statt verlangter knapp 1000 Euro erhielten die Kläger im Zuge eines Vergleichs am Ende einen Reisegutschein über 400 Euro, sagte ein Gerichtssprecher. Die ruhebedürftigen Kläger hatten vorgebracht, sich vor allem wegen des Hinweises, dass nur Gäste ab 17 Jahren willkommen seien, für das Hotel entschieden zu haben. Vor Ort seien sie dann vor allem auf Familien gestoßen. Schließlich seien an einem Wochenende auch noch vier bis sechs Kinderfußballmannschaften in dem Hotel untergebracht gewesen.

dpa

Zahlreiche Hannoveraner haben am Dienstagabend vor Supermarktkassen gestanden und konnten ihre Einkäufe nicht bezahlen: Die Bezahlfunktion mit der EC-Karte war gestört. Das Problem bestand bei Rewe, Penny und in Toom Baumärkten. Am Mittwoch war die Störung wieder behoben. 

08.02.2017

Überall im Lichthof der Leibniz-Universität klickt und surrt es. Schüler aus ganz Deutschland kontrollieren ihre selbst gebauten Roboter ein letztes Mal, bevor sie beim RoboCup German Open 2017 mit insgesamt 108 Teams antreten. Von Montag bis Mittwoch kämpfen die Teilnehmer um ein Ticket für das Finale in Magdeburg.

10.02.2017

In der Grundschule Am Sandberge konnten in einer dritten Klasse im ersten Schulhalbjahr gleich drei Fächer nicht benotet werden, weil Lehrer monatelang wegen Krankheit ausfielen. Keine Bewertungen gab es in Musik, Sport und Werken.

Saskia Döhner 10.02.2017
Anzeige