Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Achtung, Fake: Dieses Schild gibt es in Hannover nicht

"Kinder und Kinderinnen" Achtung, Fake: Dieses Schild gibt es in Hannover nicht

Aktuell macht in sozialen Netzwerken eine Falschmeldung die Runde: Dabei wird angeblich ein Schild von einem Spielplatz in Hannover gezeigt. Darauf steht: “Spielplatz für Kinder und Kinderinnen. Aufenthalt von 7 bis 20 Uhr gestattet”. Dieses Schild gibt es nicht.

Voriger Artikel
Bundespräsident Steinmeier ist heute in Hannover
Nächster Artikel
Bundespräsident Steinmeier zu Gast in Hannover

Das echte Schild (links) – und das gefälschte. 

Quelle: HAZ-Collage

Hannover. Da hat wohl jemand etwas mit Photoshop nachgeholfen: Aktuell macht in sozialen Netzwerken eine Falschmeldung die Runde – mit einem Foto, das angeblich ein Schild von einem Spielplatz in Hannover zeigt. Auf diesem Schild steht: “Spielplatz für Kinder und Kinderinnen. Aufenthalt von 7 bis 20 Uhr gestattet”. Dieses Schild gibt es nicht, wie auch die Stadt Hannover am Mittwochmorgen auf Twitter klarstellte.

Eigentlich ist auf dem Schild von Kindern und Jugendlichen die Rede. Das Wort “Jugendliche” wurde durch “Kinderinnen” ausgetauscht. Mehrere Faktenchecker-Seiten im Internet, etwa Mimikama.at, griffen das Thema bereits auf. Zuvor hatten zahlreiche Nutzer auf Facebook und Twitter das Bild weiterverbreitet, um auf den angeblichen "Gender-Wahnsinn" aufmerksam zu machen. Darunter waren auch Politiker der AfD und der CDU. Inzwischen wurden viele der Posts wieder gelöscht.

Verbreitet wurde das gefälschte Spielplatz-Foto am Mittwochmittag via Facebook von der Jungen Union München-Nord. "Der Genderwahnsinn treibt seine skurrilen Blüten", schrieben die Betreiber, dazu ein zwinkernder Smiley und die Hashtags #Hannover und #Gendergaga. Inzwischen hat die Junge Union den Post bearbeitet und ergänzt, dass sie darauf aufmerksam gemacht worden seien, "dass diese Einsendung einen Fake darstellt und es dieses Schild nicht gibt". Weiter heißt es: "Dass man es sich heute problemlos so in echt vorstellen kann, zeigt wie weit wir schon gekommen sind." Der Beitrag hat mittlerweile fast 490 Reaktionen, mehr als 140 Kommentare und wurde über 200 Mal geteilt. Einige User sind entsetzt über das vermeintlich echte Schild, andere wiederum weisen klar auf die Falschmeldung hin.

ewo/pah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Doppelter Regenbogen über Hannover

Den Topf voll Gold hat sie nicht gefunden, schreibt HAZ-Leserin Kim Rothenpieler bei Facebook - obwohl sogar ein doppelter Regenbogen direkt in ihrem Garten endete. Wir habe die schönsten Leserfotos des Regenbogens in einer Galerie gesammelt.