Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Kleingärtner protestieren gegen Schließung

Rathaus Kleingärtner protestieren gegen Schließung

Mit einer spontanen Unterschriftensammlung haben betroffene Kleingärtner gegen die für 2018 geplante Schließung ihrer Anlagen im Nordwesten der Stadt reagiert. Die Gärten vor allem im Bereich Vinnhorster Weg sollen Wohnungsbau weichen. 115 Unterschriften kamen innerhalb eines Tages zusammen.

Voriger Artikel
Vereine können Turnhallen am Wochenende nutzen
Nächster Artikel
Stadt putzt Handball-Harz weg

"Kämpfen um jeden Grashalm": Kleingärten am Vinnhorster Weg.

Quelle: Mario Moers

Hannover. Die Liste mit den Unterschriften wurde nach Angaben der Initiatoren am Montag im Rathaus im Büro von Oberbürgermeister Stefan Schostok übergeben, der aber selbst nicht anwesend war.
Die Stadt will Wohnungsbau aucgh auf Kleingartenflächen forcieren. Zwar soll die Gesamtzahl der rund 20 000 Parzellen gleich bleiben, allerdings müssen etliche Kolonien aufgelöst werden. Das Gebiet am Vinnhorster Weg/Gutsweg ist am stärksten betroffen. Der Rat soll an diesem Donnerstag über das Kleingartenkonzept beschließen, das zwar noch nicht das Ende der Gärten besiegelt, diesen weg aber vorzeichnet. „Wir kämpfen um jeden Grashalm, bis zuletzt“, schreiben die Initiatoren des Protests, Carsten Hanisch, Ingo Krüger, Frank Schuman, Klaus Barfels und Daniel Kiesgen. Sie laden OB Schostok zum Gespräch in die Gärten ein.med

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Passend zum Frühlingsbeginn wird die HAZ zwei Wochen lang zum täglichen Begleiter für Ihre Gesundheit: Die HAZ-Gesundheitswochen bieten vom 18. März an 14 Tage lang täglich Informationen zu Medizin, Ernährung
 und Bewegung. mehr

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wie Sie stets auf dem Laufenden.

Das HAZ-Gesundheitsforum

Das HAZ-Gesundheitsforum mit Nina Ruge und Hannah Suppa