Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Kliniken erhalten 12 Millionen Euro

Förderung vom Land Kliniken erhalten 12 Millionen Euro

Zwei Kliniken können sich über Fördergeld vom Land freuen: 6,9 Millionen Euro gewährt das Sozialministerium für den Neubau der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Regions­klinikums in Wunstorf. Einen Förderbescheid von 5 Millionen Euro überreicht Sozialministerin Cornelia Rundt heute dem Kinderkrankenhaus Auf der Bult.

Voriger Artikel
Fußgängerzone? Was Hannover vom Plan B hält
Nächster Artikel
Reifen geplatzt: Langer Stau nach Unfall auf A2

Auch das Kinderkrankenhaus Auf der Bult bekommt die Förderung vom Land.

Quelle: Heidrich/Archiv

Hannover/Wunstorf. Mit dem Großteil des Geldes werden neue Räume für das Epilepsiezentrum finanziert; die verbleibende Summe fließt in die Sanierung der Pflegestationen. Baustart für den Psychiatrie-Neubau soll im zweiten Halbjahr 2018 sein. Das Klinikum, das 2,1 Millionen Euro der Gesamtkosten von 9 Millionen Euro trägt, rechnet mit einer Bauzeit von zwei Jahren. Die Psychiatrie in Wunstorf ist zuständig für die stationäre und teilstationäre Versorgung von 700.000 Menschen im Nordosten der Region Hannover bis hin zu den Landkreisen Schaumburg und Nienburg. Das gleiche Einzugsgebiet hat die Kinder- und Jugendpsychiatrie. Einige der Gebäude stammen aus der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts, sie sollen durch den Neubau ersetzt werden.

Kurz vor der Inbetriebnahme stehen bereits die neuen Räume für Epilepsiepatienten auf der Bult, für die das Land das Geld nun nachträglich freigibt. Die Klinikabteilung wurde zu einem Wohnbereich umgebaut, in dem Kinder und Jugendliche über mehrere Tage unter Alltagsbedingungen auf Epilepsie getestet werden können – statt im Bett liegen zu müssen. Mit Video­aufzeichnungen können die Ärzte das Verhalten lückenlos beobachten, zudem werden die Gehirnströme über tragbare Geräte gemessen. Einen solchen Bereich, der die sterile Klinik­atmosphäre ersetzt, gibt es erst in wenigen Epilepsiezentren. Die Bult zählt zu bundesweit zwölf zertifizierten Zentren für junge Patienten. Dort werden zurzeit rund 400 Säuglinge, Kinder und Jugendliche mit Epilepsie langfristig betreut.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Was Polizeihunde alles suchen und finden

Von Dynamit bis Drogen: Sicherheitshunde sind darauf geschult, diverse Dinge aufspüren zu können.