Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Klinikneubau in Großburgwedel kostet 135 Millionen
Hannover Aus der Stadt Klinikneubau in Großburgwedel kostet 135 Millionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 11.03.2017
Von Mathias Klein
Quelle: Christian Behrens (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

In dem Konzept sind 372 Betten vorgesehen, derzeit hat das Krankenhaus Großburgwedel 223 Betten. Für die baulichen Veränderungen im Krankenhaus in Lehrte rechnet die Geschäftsführung mit einem Bedarf von 17 Millionen Euro, unter anderem für einen Erweiterungsneubau.

Die Finanzierung der Pläne ist bislang noch unklar. Von der Landesregierung gibt es bisher keine Signale, dass sich das Land an den Kosten beteiligen wird. Für dieses Jahr hat die Geschäftsführung beim Klinikum Investitionen von insgesamt 43 Millionen Euro vorgesehen. Das Geld fließt überwiegend in die verbesserte Unterbringung der Patienten, in medizinische Geräte sowie in Computersysteme. Für Instandsetzungen sind 18 Millionen Euro eingeplant.

Beim großen HAZ-Schreibwettbewerb suchen wir noch bis zum 26. März die besten Schülerreporter der Region. Das Thema für Reportagen, Kommentare und Interviews lautet „Neustart“. Einsendeschluss ist der 26. März. Auf HAZ.de geben die Vorjahressieger Tipps zum Schreiben.

11.03.2017

Eigentlich gibt es Fury in the Slaughterhouse als Band schon länger nicht mehr – und doch bleibt ihr Zauber ungebrochen. Und es ist sicher nicht übertrieben zu sagen, dass „Won’t Forget These Days“ die inoffizielle Hymne der City of Music Hannover ist. 

Volker Wiedersheim 18.12.2017

Ein Fanmarsch mehrerer Hundert Anhänger von 1860 München hat am Vormittag den Verkehr in Hannover behindert. Eskortiert von der Polizei marschierten die Fußballanhänger vom Hauptbahnhof zum Stadion. Die Polizei war mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort. 

11.03.2017
Anzeige