Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Kliniken in Hannover erhalten 16,3 Millionen Euro
Hannover Aus der Stadt Kliniken in Hannover erhalten 16,3 Millionen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:14 24.08.2016
Cornelia Rundt gibt die Ergebnisse des Krankenhausplanungsausschusses bekannt. Quelle: Klein
Anzeige
Hannover

Die größte Summe geht mit 10 Millionen Euro an die Sophienklinik, die mit Belegärzten arbeitet. Die Sophienklinik errichtet derzeit am Kinderkrankenhaus auf der Bult einen Neubau. Das Diakovere-Krankenhaus Henriettenstiftung bekommt einen Zuschuss von 2,3 Millionen Euro. Damit will die Klinik die zentrale Sterilgutversorgung an der Marienstraße aufbauen. Das Kinderkrankenhaus auf der Bult bekommt 4 Millionen Euro. Das Geld wird für die Sanierung in die Jahre gekommener Pflegestationen verwendet.

Das Land will auch den Neubau einer Geburtsklinik in direkter Nähe des Kinderkrankenhauses auf der Bult fördern, eine Entscheidung ist allerdings noch nicht gefallen. Geplant ist eine Mutter-Kind-Klinik, die für rund 4000 Geburten pro Jahr ausgelegt ist. Die neue Klinik soll dann die Geburtshilfestationen in der Henriettenstiftung und im Friederikenstift ersetzen. Eigentlich sollte schon in diesem Jahr mit dem Bau begonnen werden. Diakovere hat für den Neubau 35 Millionen Euro eingeplant, 28 Millionen sollen als Fördermittel fließen.

Die Mutter-Kind-Klinik soll aus dem sogenannten Sondervermögen bezuschusst werden, das das Land jetzt erstmals auflegt. Das Ministerium hab die Absicht, die Mutter-Kind-Klinik als eine der ersten Maßnahmen aus diesem Topf zu unterstützen, hieß es gestern im Ministerium. Eine zeitliche Verzögerung bedeute das für Diakovere nicht.

Den größten Zuschuss vom Land erhält mit 20 Millionen Euro das Klinikum Braunschweig. Mit dem Geld sollen drei Standorte zu zwei Standorten zusammengeführt werden. Für die Zusammenlegung von zwei Kliniken in Delmenhorst schlägt das Land eine Förderung von 70 Millionen Euro aus Bundesmitteln vor.

Von Mathias Klein

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Streit um einen Haustarifvertrag bei der Gilde-Brauerei ist keine Lösung in Sicht. Am Dienstag lieferten sich streikende Beschäftigte mit einer Gewerkschaftsvertreterin und die Geschäftsführung ein Wortgefecht. Die Mitarbeiter setzten anschließend ihren zuvor begonnen Warnstreik fort.

23.08.2016

Die Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen auf einen Blick: Mit „HAZ live“ lesen Sie bis 11 Uhr alles Wichtige im Newsticker. Heute: Die Physiker Alessandra Buonanno, Bruce Allen und Karsten Danzman erhalten den Niedersächsischen Staatspreis, die Band A Boy Named River spielt in der Glocksee, 96 trainiert öffentlich.

23.08.2016

Welche Geräuschkulisse passt zum Krökeln? Genau: Klack, Klack, Brrrr, Brrrr, Mist! Pass auf! Toooor! Gesamtlautstärke: durchgehend relativ laut.

Uwe Kranz 26.08.2016
Anzeige