Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Kriegsgräberfürsorge zieht durch die City

Spendensammlung Kriegsgräberfürsorge zieht durch die City

Mit Musik und Engagement hat am Sonnabend das Spendensammeln für die Deutsche Kriegsgräberfürsorge begonnen. Etwa 25 Sammler, darunter Ratspolitiker, Vertreter der Sparkasse, Bürgermeister Thomas Hermann und Wilfried Lorenz, Kreisvorsitzender der Kriegsgräberfürsorge, zogen durch die City.

Voriger Artikel
Kleingärtner protestieren gegen ihren Verband
Nächster Artikel
Studenten tanzen gegen Wohnungsnot

Am Sonnabend startete das herbstliche Spendensammeln der Kriegsgräberfürsorge in Hannover.

Quelle: Eberstein

Hannover. Zunächst trafen sich die Sammler im Neuen Rathaus. "Die Spenden dienen nicht nur dazu, die Erinnerung an die Schrecken des Kriegs wach zu halten", sagt Hermann. Es gehe auch um Versöhnung über den Kriegsgräbern und damit um "Friedensarbeit".

Vom Rathaus ziehen die Spendensammler in die City, begleitet von einer Kapelle aus Gehrden und der Feuerwehr Hannover. Halt macht der Tross am Kröpcke, vor dem Hauptbahnhof und auf dem Steintorplatz. In den kommenden Wochen wird es weitere Spendenaktionen geben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Mann bei Messerstecherei in Vahrenwald schwer verletzt

Am Dienstagabend ist ein Mann in Vahrenwald im Zuge eines Streits niedergestochen und schwer verletzt worden.