Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Kritik an Doppel-Baustelle am
 Pferdeturm

Hannover Kritik an Doppel-Baustelle am
 Pferdeturm

Die beiden Baustellen auf der Hans-Böckler-Allee und der Clausewitzstraße haben am Montag zu massiven Behinderungen im Berufsverkehr geführt. Rund um den Pferdeturm ging es zeitweise weder vor noch zurück. Der ADAC hat das Baustellenmanagement in Hannover vor diesem Hintergrund scharf kritisiert.

Voriger Artikel
Aha sperrt Wertstoffhöfe für Auswärtige
Nächster Artikel
Flüchtlinge kommen Ende Mai ins Maritim

Geduld gefordert: Die Hans-Böckler-Allee an der Einmündung der Freundallee.

Quelle: Franson

Hannover. „Der Berufsverkehr am Pferdeturm fließt bereits ohne die Baustellen nur schwer ab, da kann man schon mal kritisch fragen, ob diese beiden Baustellen tatsächlich gleichzeitig eingerichtet werden müssen“, sagt ADAC-Sprecherin Christine Rettig.

Die beiden Baustellen auf der Hans-Böckler-Allee und der Clausewitzstraße haben zu massiven Behinderungen im Berufsverkehr geführt. Rund um den Pferdeturm ging es zeitweise weder vor noch zurück. 

Zur Bildergalerie

In der Clausewitzstraße werden seit einer Woche Fernwärmeleitungen für das Nachwuchsleistungszentrum von Hannover 96 verlegt. Wegen der Arbeiten ist die Strecke zwischen der Bahnbrücke und dem HCC in Richtung Zoo gesperrt. Wer stadteinwärts fährt, muss die Gegenfahrbahn mit benutzen. Verantwortlich für diese Arbeiten ist die Stadt. Die Hans-Böckler-Allee ist seit Montag wegen Gleisbauarbeiten in beide Richtungen jeweils nur einspurig befahrbar. Hier lässt die Infra vier Weichen für den Stadtbahnverkehr austauschen.

Beim ADAC rufen die Planungen der Verwaltung und des Unternehmens Unmut hervor. „Durch vielen Baustellen auf der Autobahn 2 sind die Pendler bereits stark in Mitliedenschaft gezogen, da muss man nicht zusätzlich auch noch eine der am stärksten frequentierten Einfallsrouten in die Stadt belasten“, sagt Rettig. Zudem sei die Frage legitim, warum beide Baustellen ausgerechnet jetzt eingerichtet werden mussten. „Dass die Arbeiten auf der A 2 noch vor den Sommerferien abgeschlossen sein müssen, leuchtet ein. Die Baustellen am Pferdeturm hätten dagegen durchaus in den großen Ferien vorgenommen werden können“, sagt ADAC-Sprecherin Rettig.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Briefwechsel zwischen Hannovers Grundschulen und der Queen

Queen Elizabeth ist eine treue Seele. Seit Jahren schon schreibt die britische Monarchin brav Antwortkarten an hannoversche Schulklassen, die ihr zum Geburtstag gratulieren. Oder: Lässt schreiben. Aber immerhin.