Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Die „warmen Brüder“ werden zu Strickkunst
Hannover Aus der Stadt Die „warmen Brüder“ werden zu Strickkunst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 07.06.2013
Die hannoversche Strickkünstlerin Mansha Friedrich mit ihrem Heizkraftwerk. Quelle: dpa
Hannover

Drei Wochen habe sie für die drei Kraftwerkstürme gebraucht, wie die Künstlerin am Freitag sagte. "Die drei Türme stehen symbolhaft für meinen Stadtteil Linden. Ich hatte immer schon Lust, ausgefallene Sachen zu machen", erläuterte Friedrich. Bereits 2011 hatte sie mit der Kröpcke-Uhr ein hannoversches Wahrzeichen nachgestrickt. Das gestrickte Heizkraftwerk wird am Sonntag von 13 bis 18 Uhr vor dem Original ausgestellt. Demnächst möchte Friedrich ein Modell des Rathauses stricken.

frs/lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt Sommerangebot für Familien - Zehn Museen für 20 Euro erkunden

Das Angebot ist unschlagbar günstig: Zwei Kinder plus zwei Erwachsene können diesen Sommer für insgesamt 20 Euro zehn Museen in Hannover erkunden. Das Ticket gilt für die gesamten Sommerferien vom 27. Juni bis 7. August und ist ab sofort erhältlich.

Bärbel Hilbig 07.06.2013
Aus der Stadt Altenwohnanlage in der Südstadt - Firma will Miete um 45 Prozent erhöhen

Ein Wohnungsunternehmen aus der Region setzt rund 100 ältere Mieter in Hannover unter Druck, neue Mietverträge zu deutlich teureren Konditionen zu unterschreiben. Diesen Vorwurf erhebt der Mieterbund Hannover.

Mathias Klein 07.06.2013
Aus der Stadt Gegen Diskriminierung von Migranten - AStA bleibt beim Disko-Streit hart

Hannovers Studenten wollen Diskos anprangern, die Ausländern den Eintritt verweigern. Der Hotel- und Gaststättenverband hält davon nichts und will lieber mit den Wirten reden – doch der AStA bleibt hart.

Tobias Morchner 07.06.2013