Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Kultursommer der Region startet in Linden

Veranstaltungsreihe Kultursommer der Region startet in Linden

Kalendarischer Sommeranfang war schon, jetzt beginnt auch der Kultursommer der Region. Die Veranstalter versprechen für die mittlerweile 18. Auflage „echte Musikperlen, Kulturdelikatessen und sommerliche Stimmung“.Das Eröffnungskonzert ist am Freitag, 29. Juli, im Von-Alten-Garten in Linden. 

Voriger Artikel
Unterspülte Landebahn vermiest Urlaubsbeginn
Nächster Artikel
Langer Stau auf der A2 nach Lkw-Unfall

Die Veranstalter der Region freuen sich auf ihren Kultursommer.

Quelle: Region Hannover

Hannover. Wer sich vor dem Musikprogramm durch den Park führen lassen will, kommt um 18 Uhr. Eine Stunde später tritt dann zunächst Iyeoka auf, die Folk, Hip-Hop und Soul zu pulsierender Musik verwebt. Teil zwei bestreitet Favo. Das Trio ist sowohl mit eigenen Kompositionen als auch mit Musik von so unterschiedlichen Urhebern wie den Beatles, Bobby McFerrin oder Johann Sebastian Bach unterwegs. Der Eintritt kostet 15 Euro, ermäßigt 10 Euro.

Insgesamt dauert der Kultursommer bis zum 3. September. Wer alle oder zumindest einen Großteil der 24 Konzerte besucht, begibt sich dabei auch auf eine Reise durch die Region. Zu den Veranstaltungsorten zählen beispielsweise die Kornbrennerei Warnecke in Bredenbeck, das Schloss Landestrost in Neustadt, die Bergbühne in Ronnenberg-Empelde, der Hermannshof in Springe-Völksen oder das Rathaus der Stadt Garbsen. Die Abschlussveranstaltung mit kammermusikalischer Folkmusik aus Schweden findet im Bauhof in Hemmingen statt.

Neben dem kulturellen Genuss bieten die Veranstalter vor Ort kulinarisches Beiwerk und zum Teil auch Führungen an. Das Programmheft ist in gedruckter Form im Bürgerbüro der Region Hannover an der Hildesheimer Straße und in den Rathäusern der einzelnen Städte erhältlich. Wer es im Internet aufrufen will, findet hier. Enthalten sind ausführliche Beschreibungen der einzelnen Veranstaltungen sowie Tipps, wie diese mit Bussen und Bahnen zu erreichen sind. Eintrittskarten gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen oder dir

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Nacht der Pferde auf der Pferd & Jagd 2016

Am Freitag zeigten sich 3740 Zuschauer bei der Nacht der Pferde auf der Pferd & Jagd begeistert. Harmonie zwischen Mensch und Pferd, atemberaubende Kunststücke – 150 Pferde und 60 Akteure sorgten für Gänsehautstimmung.