Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Kunden warten auf Geld für Saunakarten

Kaiser-Center Kunden warten auf Geld für Saunakarten

Ehemalige Kunden des Kaiser-Centers warten noch immer auf die Erstattung nicht genutzter Saunakarten. Das Kaiser-Center wurde zum 31. März an das Immobilienunternehmen Gundlach verkauft, das mit einem neuen Pächter die Tennis-, Badminton-, und Squashanlagen weiterführt - nicht jedoch Sauna, Kegelbahn und Gastronomie.

Voriger Artikel
Das war der Morgen in Hannover am 1. Juni
Nächster Artikel
Denkmalschutz für das Ihme-Zentrum?

Auch Otto Drewes bleibt auf Saunakarten des Kaiser-Centers sitzen.

Quelle: Christian Behrens

Hannover. Weil für die Sauna kein neuer Betreiber gefunden werden konnte, versprach der ehemalige Eigentümer Horst Plätzer den Saunakunden, das Geld für die Karten zurückzuerstatten. Doch das ist bislang noch nicht geschehen, zahlreiche ehemalige Nutzer der Sauna sind deshalb verärgert. „Ich warte seit Anfang April auf mein Geld, es sind noch 180 Euro offen“, sagt etwa Willi Hüttner aus der Wedemark, der über 20 Jahre lang in die Sauna am Fischerhof ging.

Sollte Plätzer sich nicht rühren, will Hüttner sich einen Anwalt nehmen. Doch vor Kurzem habe Plätzer eingelenkt und betont, er wolle das Geld in Kürze an die Saunakunden zurückzahlen, heißt es aus dem Umfeld der Mitarbeiter des Kaiser-Centers. Die noch offenen Gehälter an die Sauna-Mitarbeiter habe Plätzer jetzt zumindest beglichen. Ein halbes Dutzend von ihnen wartete seit Ende März auf das letzte Monatsgehalt, das nun offenbar gezahlt worden ist.

Gundlach-Geschäftsführer Lorenz Hansen bedauert als neuer Eigentümer des Sportcenters den Ärger der ehemaligen Kunden. „Was Herr Plätzer jetzt macht, ist mir ein Rätsel“, sagt er. Eine Einigung liege auch in seinem Interesse - aber helfen könne er nicht. „Wir haben keine aktuelle Adresse und selbst Probleme, ihn zu erreichen.“

Hansens Pläne, auf dem Gelände ein Studentenwohnheim zu bauen, werden unterdessen konkreter. „Wir verfolgen diesen Plan intensiv weiter, das ist für uns ein sehr attraktives Vorhaben.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
"Kaifi-Sportslodge"
Foto: Vor der Frischzellenkur: Das Kaiser Center soll wieder in Form kommen.

Das ehemalige Kaiser-Center wird in Kürze rundum erneuert. Das haben die neuen Betreiber, Sven Koerner und Melanie von Schroeders, am Dienstag bekannt gegeben. Man wolle in Absprache mit der Immobilienfirma Gundlach, die seit Anfang April Eigentümer der Anlage ist, Außenfassade, Lüftungsanlagen und Elektrik erneuern, sagt Koerner.

mehr
Mehr Aus der Stadt

Passend zum Frühlingsbeginn wird die HAZ zwei Wochen lang zum täglichen Begleiter für Ihre Gesundheit: Die HAZ-Gesundheitswochen bieten vom 18. März an 14 Tage lang täglich Informationen zu Medizin, Ernährung
 und Bewegung. mehr

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wie Sie stets auf dem Laufenden.

Sea Life eröffnet neue Themenwelt "Saurier der Meere"