Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Terrorverdächtiger überfällt Spielhalle: Viereinhalb Jahre Haft
Hannover Aus der Stadt Terrorverdächtiger überfällt Spielhalle: Viereinhalb Jahre Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 04.01.2018
Das Landgericht Hannover verurteilte Mark H. zu einer Gefängnisstrafe von viereinhalb Jahren. Quelle: Uwe Dillenberg
Hannover

 Das Landgericht Hannover hat den Syrien-Heimkehrer Mark H. zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt. Die Kammer sah es als erwiesen an, dass der 25-Jährige vor vier Jahren bewaffnet eine Spielhalle in Linden ausgeraubt hatte. „Es konnte allerdings nicht festgestellt werden, ob er während des Überfalls eine echte Waffe bei sich hatte“, sagt Gerichtssprecher Hans-Christian Rümke. Zusätzlich zur Haftstrafe muss H. wegen seiner Drogensucht in einer Entziehungsklinik untergebracht werden. Das Urteil sei bereits rechtskräftig.

Seit seiner Rückkehr aus Syrien im Dezember 2016 ermittelt die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe gegen den 25-Jährigen. Sie wirft Mark H. die Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat vor, an seinem Rucksack hatte ein Spürhund am Frankfurter Flughafen Sprengstoffreste bemerkt. Nach Angaben seines Verteidigers habe H. in Syrien einen Hilfskonvoi begleitet.

In Hannover war H. bereits vor einigen Jahren aufgefallen. Er hatte als Wachmann bei Primark mit einem Kollegen einen Überfall fingiert und 400 000 Euro aus dem Safe gestohlen. Das Amtsgericht verurteilte H. daraufhin im Jahr 2014 zu 15 Monaten Haft.

Von Peer Hellerling

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vom 5. bis 7. Januar ruft der Naturschutzbund Deutschland (NABU) zum achten Mal zur Vogelzählung im Winter auf. Die Naturschützer wollen damit schleichende Veränderungen in der Vogelwelt dokumentieren.

04.01.2018

Die Polizei hat am Donnerstagmorgen einen 24-jährigen Mann festgenommen. Er soll eine Bekannte in einem Kelleraufgang missbraucht haben. Nachdem die Frau geflüchtet war, missbrauchte der mutmaßliche Täter sie erneut an einer Schule. Passanten beobachteten den Vorfall und alarmierten die Polizei.

04.01.2018

Die Region Hannover hilft Unternehmern bei der Suche nach einem Nachfolger. Vergangenes Jahr hat sie mehr als 30 Firmenübernahmen erfolgreich begleitet.

04.01.2018