Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Wieder freie Fahrt nach Lkw-Unfall auf A7

Nach 11 Stunden Sperrung Wieder freie Fahrt nach Lkw-Unfall auf A7

Auf der A7 am Kreuz Hannover Ost zwischen den Anschlussstellen Laatzen und Anderten normalisiert sich der Verkehr langsam wieder. Elf Stunden war der Autobahnabschnitt fast komplett gesperrt, nachdem ein Sattelzug in der Nacht zu Dienstag umgekippt war. Zwei Menschen wurden schwer verletzt.

Voriger Artikel
Stoff für die Forschung
Nächster Artikel
Flüchtlinge bald in vier weiteren Sporthallen?

Über mehrere Kilometer staut sich der Verkehr vor der Anschlussstelle Anderten.

Quelle: Christian Elsner

Hannover . Der 61 Jahre alte Fahrer des Lkw war gegen 1.40 Uhr in Richtung Hamburg unterwegs, als er die Kontrolle über den 40-Tonner verlor. Der Sattelzug prallte nach Angaben der Polizei erst gegen die Seiten-, dann gegen die Mittelleitplanke, bis er schließlich umkippte. Der 49 Jahre alte Fahrer eines nachfolgenden Sprinters konnte nicht rechtzeitig ausweichen und fuhr in den Laster hinein. Beide Fahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Der Lkw-Fahrer musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Es entstand ein Schaden von 125.000 Euro. Die A7 musste für die Aufräumarbeiten fast elf Stunden auf drei Spuren gesperrt werden, Fahrzeuge konnten die Unfallstelle nur über den drei Meter breiten Standstreifen passieren.

Unfall auf Messeschnellweg

Auch auf dem Messeschnellweg, der Ausweichstrecke für die A7, kam es in den Morgenstunden zu einem Unfall, der für Stau sorgte. Eine 32 Jahre alte Skoda-Fahrerin war gegen 7.15 Uhr in Richtung Celle unterwegs, als sie nach Auffassung der Polizei den stockenden Verkehr übersah und auf den Daimler eines 46-Jährigen auffuhr. Dieser wiederum fuhr in den vor ihm stehenden Audi eines 55-Jährigen und schob ihn gegen den BMW eines 24-Jährigen. Die Skoda-Fahrerin, der Daimler-Fahrer und die Beifahrerin im Audi erlitten dabei leichte Verletzungen. Es entstand ein Schaden in Höhe von 10.000 Euro

isc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wunstorf
Dicht an dicht stehen vor Kolenfeld Autos. Vormittags (Bild rechs) war die Sperrung der B 441 vorbereitet worden.

Montagvormittag herrschte noch freie Fahrt auf der B 441 zur Autobahnanschlussstelle Luthe. Als die für drei Wochen angekündigte Sperrung dann am Nachmittag nach und nach verwirklicht wurde, musste die Polizei eingreifen und den Verkehr regeln.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Die Mega 90er-Party in der TUI-Arena

Fun Factory, Captain Hollywood Projekt oder Culture Beat: Bei der Mega 90er-Party haben die Musikgrößen der Neunziger in der TUI-Arena die gute alte Zeit wieder aufleben lassen. Und das Publikum feierte ungenierte zu den Beats seiner Jugend.