Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Zwei Verletzte bei Unfall vor Sprengel Museum
Hannover Aus der Stadt Zwei Verletzte bei Unfall vor Sprengel Museum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:57 20.07.2015
Ein Kleinlaster ist am Morgen vor dem Sprengel Museum umgekippt. Quelle: Dillenberg
Anzeige
Hannover

Die Feuerwehr befreite den 56-jährigen Transporterfahrer schwer verletzt aus seinem Fahrzeug. Sanitäter brachten ihn und den 48 Jahre alten Fahrer des Opels verletzt in ein Krankenhaus.

Der Kleintransporter war vom Arthur-Menge-Ufer in Fahrtrichtung Willy-Brandt-Alle unterwegs. Wie die Feuerwehr Hannover mitteilte, kam es gegen 6.50 Uhr auf der Kreuzung zu einem Zusammenstoß mit dem Pkw, der das Rudolf-von-Bennigsen Ufer in Fahrtrichtung Culemannstraße befahren hatte. 

Transporter auf die Seite geschleudert

Durch den Anprall wurde der Kleintransporter einer Baufirma auf die Seite geschleudert. Der Fahrer, der allein unterwegs war, wurde dabei schwer verletzt und eingeklemmt. Einsatzkräfte der Feuerwehr öffneten die Frontscheibe und befreiten den Mann.

Der 48 Jahre alte Fahrer des Opel Meriva, der ebenfalls allein im Fahrzeug war, wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Der Verkehr auf der Kreuzung war bis etwa 8.30 Uhr beeinträchtigt. Die Zufahrt zur Willy-Brandt-Alle war gesperrt.

ska

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 4000 Euro soll ein Supermarktleiter in Bothfeld einem früheren Angestellten noch schulden, der Lette zog vor Gericht, um den Lohn für seine Überstunden einzuklagen. Der Prozess endete in einem Vergleich, doch damit ist die Sache noch nicht erledigt.

Gabi Stief 23.07.2015

Bei einer handfesten Auseinandersetzung in der Innenstadt ist am Sonnabendmorgen ein 38-Jähriger durch mehrere Messerstiche schwer verletzt worden. Ausgangspunkt des Streits sollen Drogen gewesen sein. Sein Zustand ist inzwischen stabil. Er wird in einem Krankenhaus behandelt.

Tobias Morchner 23.07.2015

Die Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen auf einen Blick: Mit „HAZ live“ lesen Sie jeden Tag ab 6 Uhr alles Wichtige im Newsticker. Heute: Der Morgen nach der großen Bombenräumung in Langenhagen, die B441 bei Wunstorf-Luthe samt Autoabfahrt ist gesperrt und Gastronomie-Azubis werden freigesprochen.

20.07.2015
Anzeige