Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Mit Regenschirm gegen Sparpläne
Hannover Aus der Stadt Mit Regenschirm gegen Sparpläne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 26.11.2013
Schutz vor Regen und vor den Sparplänen der Landesregierung: Den Lehrern nutzen die Regenschirme am Sonnabend zweifach. Quelle: Hagemann
Anzeige
Hannover

Mit Parolen wie „So nicht, Rot-Grün“ und „Mein Kind soll gesunde und engagierte Lehrer haben“ machten die Demo-Teilnehmer auf die Spardebatte an den Gymnasien aufmerksam. Auch Sprüche wie „Bildungspolitik = Sparpolitik“ und „Schulleben ade“ waren zu lesen. Ein Bauzaun vor der Weihnachtspyramide wurde kurzzeitig zur „Klagemauer“ umfunktioniert: Dort brachten die Demonstranten ihre Forderungen in Zettelform an – zum Ärger der Polizisten, die diese nach der Veranstaltung wieder entfernen mussten.

Dutzende Lehrer haben in der Innenstadt von Hannover mit einer Regenschirmformation gegen die Sparpläne der Landesregierung für die Gymnasien demonstriert.

Die Lehrer protestierten auch gegen die von der Landesregierung geplante Ausweitung der Unterrichtsverpflichtung. Nach einem Kabinettsbeschluss sollen die Gymnasiallehrer vom Schuljahr 2014/15 an eine Stunde mehr pro Woche unterrichten, außerdem soll die versprochene Altersermäßigung gestrichen werden.

Dies lehnen die Pädagogen ab und haben aus Protest schon an zahlreichen Schulen Klassenfahrten gestrichen. Mit der Regenschirm-Aktion in Hannover wollten sie jetzt ein symbolisches Schutzschild für die Bildung errichten. Laut Polizeiangaben nahmen mindestens 200 Personen an der Demo teil.

Philologentag mit Kultusministerin

Am Mittwoch und am Donnerstag treffen sich die Gymnasiallehrer zudem zum Niedersächsischen Philologentag in Goslar. Die Delegierten des Lehrerverbandes wollen auch dort über die Erhöhung der Unterrichtsverpflichtung und die Aussetzung der Altersermäßigung beraten. Spannend dürfte das Treffen unter anderem auch deswegen werden, weil sich Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) angesagt hat.

bil/rah/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Messeschnellweg musste am Freitagabend vorrübergehend komplett gesperrt werden. Ein 21-jähriger Autofahrer war nahe der Sportanlage des SV Arminia gegen einen Flutlichtmast geprallt. Dieser drohte, auf die Fahrbahn zu stürzen.

23.11.2013
Aus der Stadt HAZ-Weihnachtshilfe - Ihre Hilfe ist gefragt

Es kommt auf Sie an: Hannovers größte Hilfsaktion startet in die nächste Runde. Die HAZ-Weihnachtshilfe will auch in diesem Jahr zeigen, dass sich mit kleinen Schritten große Mitmenschlichkeit erreichen lässt. Hier, bei uns. Denn Not gibt es auch in der Region. Erstmals können Sie auch online spenden.

23.11.2013

Der Mord an der jungen Studentin Annika B. schockierte vor fast genau zwei Jahren Hannover. Jetzt sollen die Ermittlungen in Kürze eingestellt werden – obwohl der Mörder der jungen Frau noch immer nicht gefasst ist.

Tobias Morchner 25.11.2013
Anzeige