Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Mit Regenschirm gegen Sparpläne

Lehrer-Flashmob am Kröpcke Mit Regenschirm gegen Sparpläne

Sie sollten ausnahmsweise nicht nur vor dem nassen Wetter schützen: Mehrere Hunderte Lehrer und Eltern haben am Sonnabend bei einer Demonstration in der Innenstadt mit Regenschirmen symbolisch ein Schutzschild für Bildung aufgebaut. Der Protest richtete sich gegen die Sparpläne der Landesregierung.

Voriger Artikel
So können Sie helfen
Nächster Artikel
Am Montag beginnt der Weihnachtsmarkt

Schutz vor Regen und vor den Sparplänen der Landesregierung: Den Lehrern nutzen die Regenschirme am Sonnabend zweifach.

Quelle: Hagemann

Hannover. Mit Parolen wie „So nicht, Rot-Grün“ und „Mein Kind soll gesunde und engagierte Lehrer haben“ machten die Demo-Teilnehmer auf die Spardebatte an den Gymnasien aufmerksam. Auch Sprüche wie „Bildungspolitik = Sparpolitik“ und „Schulleben ade“ waren zu lesen. Ein Bauzaun vor der Weihnachtspyramide wurde kurzzeitig zur „Klagemauer“ umfunktioniert: Dort brachten die Demonstranten ihre Forderungen in Zettelform an – zum Ärger der Polizisten, die diese nach der Veranstaltung wieder entfernen mussten.

Dutzende Lehrer haben in der Innenstadt von Hannover mit einer Regenschirmformation gegen die Sparpläne der Landesregierung für die Gymnasien demonstriert.

Zur Bildergalerie

Die Lehrer protestierten auch gegen die von der Landesregierung geplante Ausweitung der Unterrichtsverpflichtung. Nach einem Kabinettsbeschluss sollen die Gymnasiallehrer vom Schuljahr 2014/15 an eine Stunde mehr pro Woche unterrichten, außerdem soll die versprochene Altersermäßigung gestrichen werden.

Dies lehnen die Pädagogen ab und haben aus Protest schon an zahlreichen Schulen Klassenfahrten gestrichen. Mit der Regenschirm-Aktion in Hannover wollten sie jetzt ein symbolisches Schutzschild für die Bildung errichten. Laut Polizeiangaben nahmen mindestens 200 Personen an der Demo teil.

Philologentag mit Kultusministerin

Am Mittwoch und am Donnerstag treffen sich die Gymnasiallehrer zudem zum Niedersächsischen Philologentag in Goslar. Die Delegierten des Lehrerverbandes wollen auch dort über die Erhöhung der Unterrichtsverpflichtung und die Aussetzung der Altersermäßigung beraten. Spannend dürfte das Treffen unter anderem auch deswegen werden, weil sich Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) angesagt hat.

bil/rah/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schüler solidarisieren sich mit ihren Lehrern
Bereits am vergangenen Sonnabend hatten Lehrer am Kröpcke einen Flashmob gegen Mehrarbeit veranstaltet.

Die für kommenden Dienstag angekündigte Schülerdemonstration gegen die Mehrarbeit von Lehrern hat an einigen Gymnasien zu heftigen Diskussionen geführt. Ein Konfliktpunkt: Die Protestaktion beginnt um 9.30 Uhr, also mitten in der Unterrichtszeit.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Maschseefest: Die Löwenbastion im Wandel der Zeit

So hat sich die Löwenbastion in den vergangenen Jahren verändert.