Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Film zeigt Leinewelle jetzt professionell

Surfprojekt Film zeigt Leinewelle jetzt professionell

Die Initiatoren des Leinewellen-Surfprojekts haben ihren Werbefilm überarbeitet. Von einem Profisprecher betextet, zeigt der vierminütige Beitrag den aktuellen Stand der Planungen – garniert mit spektakulären Bildern vom Wellenreiten beim deutschen Vorbild-Surfspot auf der Eisbachwelle in München.

Voriger Artikel
Starker Andrang bei „Klassik in der Altstadt“
Nächster Artikel
Maskierter Mann reißt AfD-Stand um

Spektakel im sonst trägen Fluss? Die Computersimulation zeigt, wie es am Rande der Altstadt bald aussehen könnte.

Quelle: Verein Leinewelle

Hannover. Der Film wurde jetzt erstmals beim dritten internationale Flusswellenforum gezeigt, bei dem am Wochenende in Nürnberg zahlreiche Freunde künstlicher Surfwellen fachsimpelten. Seit 2013 entwickeln einige Enthusiasten Pläne für eine Konstruktion, die eine künstliche Surfwelle im sonst eher trägen Innenstadtfluss am Rande der Altstadt ermöglichen soll. Inzwischen als Verein organisiert, mischt die Initiative auch in der überregionalen Diskussion mit. An mehreren Standorten bundesweit gibt es derzeit Pläne für künstliche Surfwellen, die in Nürnberg etwa heißt Dauerwelle.

Das hannoversche Projekt soll am neu gestalteten Flohmarktparkplatz nahe der Brücke Schlosstsraße umgesetzt werden. Es hat inzwischen gute Realisierungschancen. Es genießt die Unterstützung von Oberbürgermeister Stefan Schostok, auch großen Teilen der Ratspolitik. Derzeit lässt der Verein Gutachten fertigen. Kniffelig könnte noch werden, dass Eingriffe zulasten der Gewässerqualität vom Europarecht verboten sind. Der Verein will auch dieses Problem lösen.

Mehr Infos zur Leinewelle

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Passend zum Frühlingsbeginn wird die HAZ zwei Wochen lang zum täglichen Begleiter für Ihre Gesundheit: Die HAZ-Gesundheitswochen bieten vom 18. März an 14 Tage lang täglich Informationen zu Medizin, Ernährung
 und Bewegung. mehr

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wie Sie stets auf dem Laufenden.

So sieht es auf den Kirchröder Baustellen aus