15°/ 9° wolkig

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Das war der Juni in Hannover
Mehr Aus der Stadt

Rückblick in Bildern Das war der Juni in Hannover

Die erste Hitzewelle des Sommers bringt ganz Hannover zum Schwitzen, die Toten Hosen und Fury in the Slaughterhouse rocken die Expo-Plaza, das Neue Rathaus feiert seinen 100. Geburtstag und das Projekt „Leinewelle“ soll Surfspaß vor dem Landtag ermöglichen. In unserem Bilderrückblick sehen Sie, was im Juni in Hannover wichtig war.

Voriger Artikel
Tatverdächtiger streitet Messerattacke ab
Nächster Artikel
Ein Grab für Rosemarie

Die erste Hitzewelle des Sommers hat im Juni ganz Hannover zum Schwitzen gebracht. Da half nur eins: Ab ins Freibad!

Quelle: Rainer Surrey

„Im Doubliertritt, Marsch!“

10.000 Teilnehmer, 100 Musikkapellen und Tanzgruppen, 10 Kilometer Zuglänge – der Schützenausmarsch ist der Höhepunkt des Schützenfestes in Hannover und der längste Festzug Europas.


Ein Projekt schlägt Wellen

Wellenreiten auf der Leine, Surferromantik hinterm Landtag – diese kühne Idee eines Teams um den Architekten und „Spandau“-Betreiber Heiko Heybey sprach sich in Hannover schnell herum. Während Ratspolitiker aller Fraktionen den Vorschlag einer „Leinewelle“ begrüßten, meldeten Natur- und Denkmalschützer Bedenken an. Die HAZ.de-Leser sind von dem Projekt begeistert.


Musique liegt in der Luft

Hannover stand einen Tag lang ganz im Zeichen der Musik: Bei der Fête de la Musique traten Hunderte Musiker auf 40 Bühnen auf. 


Glückwunsch, altes Haus!

Der Prachtbau zählt zu den eindrucksvollsten Gebäuden Hannovers: Am 20. Juni ist Neue Rathaus 100 Jahre alt geworden – und die Stadt hat den Geburtstag mit einem bunten Programm gefeiert. Der Höhepunkt: Zum Festauftakt gab die Band Silbermond ein Gratiskonzert.


Summer in the City

Sommer, Sonne, Hitzewelle: Mitte Juni war das Wetter endlich so, wie es sich für den Monat gehört. Die Hannoveraner nutzen das gute Sommerwetter auf ganz unterschiedliche Weise – zumindest so lange, bis ein Unwetter über die Region hinwegzog.


Mario Barth zum Vierten

Er füllt Konzerthallen, und das gleich mehrmals! Mario Barths Witze rund um das Thema „Männer sind schuld, sagen die Frauen!“ gab’s im vergangenen Herbst schon dreimal in Hannover. Im Juni gab es den vierten Aufguss in der TUI Arena. 10.000 sahen zu.


„Klassentreffen“ auf der Expo-Plaza

Manchmal passt eben alles: Wetter toll, Plaza voll, Vorbands gut – und als Fury in the Slaughterhouse auf der Expo-Plaza schließlich vor die 25.000 Menschen traten, gab es trotz des schönen Wetters einen handfesten Orkan.


Hüpfen, Singen, Johlen

Die Toten Hosen auf der Plaza-Bühne: 25.000 rockten mit, feierten die Mischung aus Bekanntem und frischen Songs vom neuen Album. Frontmann Campino präsentierte sich mit verbundenem Mittelfinger: Eine schwere Quetschung beim Bielefeld-Konzert, als eine Brandschutztür zuschlug.


Zurück im Rathaus

Hannovers langjähriger Oberbürgermeister kehrte in sein Rathaus zurück: Am 8. Juni feierte der Hannoveraner seinen 70. Geburtstag. Zu den Gästen beim Empfang im Neuen Rathaus gehörten Politprominenz wie Altkanzler Gerhard Schröder und Franz Müntefering sowie Weggefährten und Freunde.


Neuzugänge für die „Roten“

Hannover 96 hat im Transferpoker um Edgar Prib das Rennen gemacht: Der Flügelspieler hat sich mit dem Bundesligisten auf einen Vierjahresvertrag geeinigt. Die Ablösesumme soll bei 2,5 Millionen Euro liegen. Auch der Transfer von Leonardo Bittencourt von Borussia Dortmund ist fix.


Ekstase im Viervierteltakt

Wer braucht Sonne, Strand und Meer, um Party zu machen? Es braucht nur David Guetta. Dann lässt sich auch auf Asphaltplatten bei Frösteltemperaturen unter Regenwolken tanzen. Der französische DJ-Großmeister und Erfolgsproduzent hat auf der Expo-Plaza Tausende Leiber nach seiner Musik zucken lassen.

r.

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Anzeige
Luftbilder: So schön ist Hannover von oben

HAZ-Fotochef Michael Thomas hat sich in die Luft begeben und Hannover von oben fotografiert.

Anzeige
Es war einmal in Hannover ... Aber wo?

Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.