Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Darum gehen in Hannover heute Abend die Lichter aus
Hannover Aus der Stadt Darum gehen in Hannover heute Abend die Lichter aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:05 24.03.2018
Earth Hour in Hannover Quelle: dpa/HAZ
Hannover

  Am Sonnabend, dem 24. März, geht in Hannover in mehreren markanten Gebäuden eine Stunde lang das Licht aus. Warum? Die Stadt beteiligt sich an der „Earth Hour“. Dabei handelt es sich um eine Aktion des World Wide Fund of Nature (WWF), die das Ziel hat, Menschen für den Klimaschutz zu sensibilisieren.

In rund 30 Gebäuden wird die Beleuchtung abgeschaltet. So zum Beispiel im Heizkraftwerk Linden, in der Nord/LB, im Finanzministerium, dem Hauptgebäude der Leibniz Universität, in zahlreichen Kirchen und am VWN-Tower. 

2017 haben sich weltweit mehr als 7000 Städte an der Earth Hour beteiligt und an markanten Gebäuden eine Stunde lang das Licht ausgeschaltet. Impressionen aus der Welt.

Es ist bereits das fünfte Mal, dass sich die Landeshauptstadt an der Aktion beteiligt.  Alle Hannoveranerinnen und Hannoveraner seien eigeladen, mitzumachen, sagt Oberbürgermeister Stefan Schostok

Von ewo

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zusage des Bundes, den Südschnellweg-Tunnel unter der Hildesheimer Straße zu finanzieren, liegt noch immer nicht vor. Die Planer in Hannover hoffen, dass sich das nach Ostern ändert.

27.03.2018

Am Sonntag haben die Geschäfte in der Innenstadt wieder von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Dabei dreht sich alles rund um das Fahrrad. Und wer damit in die City kommt, erhält eine kleine Aufmerksamkeit. 

24.03.2018

Zwar gilt der Rechtsanspruch auf Kinderbetreuung – doch das Beispiel einer Familie aus Döhren zeigt, welche Probleme es in der Praxis gibt, wenn plötzlich Angebote wegbrechen. So sollen die einjährigen Zwillinge einer Familie in zwei verschiedenen Einrichtungen untergebracht werden.

26.03.2018