Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Lindener Närrinnen stürmen Büro von Weil

Weiberfastnacht Lindener Närrinnen stürmen Büro von Weil

Pünktlich um 11.11 Uhr hat am Donnerstag eine Abordnung der Lindener Narren das Büro von Ministerpräsident Stephan Weil gestürmt. Vereinsgeschäftsführerin Susan Dickti schnitt dem Ministerpräsidenten unter dem Gejohle der Karnevalistinnen die Krawatte ab, wie es an Weiberfastnacht Tradition ist.

Voriger Artikel
Der 85-jährige Horst R. ist wieder da
Nächster Artikel
Diebe stehlen 17 Wäschetrockner

Und das war es dann für die Krawatte von Ministerpräsident Stephan Weil.

Quelle: Frank Wilde

Hannover. Dann nahm Dickti im Schreibtischstuhl des Ministerpräsidenten Platz, um für elf Minuten die Macht in Niedersachsen zu übernehmen, wie sie sagte. Dickti nutzte einen Teil ihrer Regentschaft für einen kunstvollen Solotanz, auch der Schreibtisch von Weil diente als Tanzfläche.

Die Närrinnen haben bei an Weiberfastnacht das Regiment in der Staatskanzlei übernommen.

Zur Bildergalerie

"Ich hoffe, dass dieser fröhliche Akt bis nach Bayern dringt, damit der dortige Ministerpräsident Horst Seehofer auch mal wieder lachen kann", sagte Dickti. Weil betonte, dass der Karneval in Hannover häufig unterschätzt werde. Im Übrigen sei der Karneval in einer Zeit, in der es nicht nur Freude gebe, nötig. "Dafür muss man sich zwischendurch mal die Zeit nehmen", meint er.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

30 Jahre Capitol: Geschichten eines Kultclubs

Am Sonntag vor 30 Jahren wurde das Capitol eröffnet. Westernhagen, Die Ärzte, Fury in the Slaughterhouse – die Liste der prominenten Musiker, die hier schon auf der Bühne standen, ist lang.