Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Schnellwegbrücke: Künftig Verbot für Lkw
Hannover Aus der Stadt Schnellwegbrücke: Künftig Verbot für Lkw
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 16.01.2017
Von Conrad von Meding
Auch kaputt: Schnellwegbrücke über dem Weidetorkreisel in Groß-Buchholz. Quelle: Tim Schaarschmidt (Archiv)
Hannover

Das Bauwerk ist ebenso instabil wie das am Südschnellweg und andere Schnellwegbrücken. Nun wird ein Neubauplan erarbeitet. Lkw müssen vor der Brücke ab- und danach wieder auffahren – oder sich ganz andere Wege suchen.

Die Betonbauwerke aus den Nachkriegsjahrzehnten machen überall in Deutschland Probleme, weil mehr Verkehr mit höheren Lasten sie beanspruchen. In Hannover ist noch bis 2023 die Südschnellwegbrücke über die Hildesheimer Straße ein Provisorium mit Spursperrungen, in der Nachbarschaft werden drei weitere Südschnellwegbrücken abgerissen. Provisorisch repariert wird derzeit auch die Kanalbrücke der B 65 an der Schleuse Anderten, abrissreif ist zudem die Kanalbrücke der B 3 ( Messeschnellweg) bei Misburg. Dort läuft die Neubauplanung.

Die nächste Schrott-Brücke in Hannover: Auf dem Messeschnellweg am Weidetorkreisel (B3) wird die 440-Meter-Brücke ab nächster Woche komplett für alle Lkw über 7,5 Tonnen gesperrt – für Jahre. Das Bauwerk ist ebenso kaputt wie das am Südschnellweg. Nun muss erstmal ein Neubauplan erarbeitet werden.

Am Weidetorkreisel soll die Sperrung für Lkw voraussichtlich ab Montag gelten. „Immerhin ist die Umleitung über den darunterliegenden Kreisel möglich und muss nicht kilometerweit durch bewohnte Gebiete erfolgen wie in Anderten“, sagt Friedhelm Fischer, Leiter der Straßenbaubehörde des Landes. Etwa 66.000 Fahrzeuge bewegen sich an Durchschnittstagen auf dem Messeschnellweg, davon rund 2500 Lkw. Viele von ihnen sind bisher schon über den Kreisel abgefahren, etwa wenn sie zu Aha in die Karl-Wiechert-Allee wollten. Aber künftig müssen alle diesen Weg nehmen, die die Brücke nicht großräumig umfahren. „Wir werden in Kürze eine Videozählung veranlassen“, sagt Fischer. Sie diene „auch zur Überwachung, ob sich die Lkw-Fahrer an das Verbot halten. Denn das ist wichtig“. Die 1964 gebaute Brücke sei nicht mehr stabil.

Der Neubau braucht lange Vorbereitungszeit. Lärmschutz- und wegen der nahen Eilenriede auch Naturschutzauflagen müssen erfüllt sein, zudem wird die Brücke breiter. Sie misst etwa 440 mal 20 Meter, künftig muss sie zusätzliche Standstreifen haben.

Vom romantischen Strandhotel bis zum exklusiven Wellness Resort: Geo Saison hat zum elften Mal die 100 schönsten Hotels in Europa gekürt. Und Hannover taucht in der Liste auf – mit dem Prizeotel in der Kategorie für Zimmer unter 100 Euro.

13.01.2017

Nach dem Fund eines menschlichen Schädels in der Eilenriede hat am Freitagmittag ein Leichenspürhund die Umgebung abgesucht. Ein Spaziergänger hatte am Donnerstag die menschlichen Überreste zwischen dem Kinderkrankenhaus auf der Bult und Messeschnellweg im Unterholz entdeckt. Noch tappt die Polizei im Dunkeln.

13.01.2017

Viele Leiter von Grundschulen in der Region Hannover sehen die Absenkung des Einschulungsalters kritisch: Seit 2012 kommen auch die Kinder in die 1. Klasse, die bis zum 30. September sechs Jahre werden. Doch es gibt auch Gegenstimmen, die das bisherige Konzept begrüßen.

Bärbel Hilbig 13.01.2017