Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt "Luther"-Oratorium bringt 15.000 Euro Spenden
Hannover Aus der Stadt "Luther"-Oratorium bringt 15.000 Euro Spenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:59 23.01.2017
Von Simon Benne
Stimme, Stimmung: Die Luther-Sängerinnen in der Tui-Arena. Quelle: Behrens
Hannover

Etwa 12.000 Besucher erlebten die Show, in der es um Glauben, Gewissen und große Geschichte ging. Jetzt hat das Oratorium einen angenehmen Nachklang: Sänger und Besucher spendeten genau 15.269 Euro zugunsten der Christoffel-Blindenmission.

Die erste von zwei "Luther"-Aufführungen ging am Sonnabend in der Tui-Arena über die Bühne - mit insgesamt 2500 Sängern aus Hannover und Umgebung.

Mit dem Geld sollen Hörgeräte für Menschen in Entwicklungsländern angeschafft werden. Dort hätten Gehörlose oft mit Ausgrenzung und Armut zu kämpfen, teilte die Blindenmission mit. Durch die Spenden aus Hannover sei es möglich, 763 Hörgeräte zu finanzieren. 

Ein Riesenchor probte mit 2500 Menschen im Kuppelsaal des HCC für das Musical "Luther".

Bundesweit verzeichnen Landeskriminalämter einen Anstieg der Rauschgiftkriminalität an den Schulen - auch in Hannover. Vor allem die Zahl der Cannabis-Delikte steigt: Schulen setzen auf dabei Präventionsarbeit.Auch jüngere Schüler sind betroffen.

Tobias Morchner 23.01.2017

Eigentlich ist das Rückspiel des Niedersachsen-Zweitligaderbys für den 16. April angesetzt - am Ostersonntag. Da die 96-Partie gegen Braunschweig als Hochrisikospiel eingestuft wird, braucht die Polizei mehr Personal. Deshalb hat die Polizei bei der DFL die Verlegung des Spiels auf Gründonnerstag angeregt.

Tobias Morchner 23.01.2017

Weil Veränderungen beim digitalen Antennenfernsehen DVB-T anstehen, sind viele Zuschauer verunsichert. Das macht sich nach Einschätzung der Verbraucherzentrale Niedersachsen Vodafone Kabel Deutschland zu Nutze, indem es Kunden eine als "offizielles Schreiben getarnte Werbung" ins Haus schickt.

Bernd Haase 23.01.2017