Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Blutspenden sinken dramatisch

Engpässe bei Notfällen Blutspenden sinken dramatisch

In den Krankenhäusern der Region werden die Blutkonserven knapp. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Springe und die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) rufen zur Blutspende auf, da es bei Operationen und Notfällen mittlerweile zu Engpässen kommt.

Voriger Artikel
Das war der Morgen in Hannover am 13. Mai
Nächster Artikel
Das steckt hinter dem Üstra-Streit

In den Krankenhäusern der Region werden die Blutkonserven knapp.

Quelle: dpa

Hannover/Springe. Nachdem zur Wochenmitte bereits das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Springe wegen eines „dramatisch gesunkenen Blutspendenaufkommens“ um Spenden gebeten hatte, schloss sich am Donnerstag auch die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) an und sprach von einem „empfindlichen Mangel an Blutkonserven“. Beide rufen spendenwillige Interessenten zur Blutspende auf, weil es bei Operationen und Notfällen zu Engpässen komme.

Kontakt

MHH-Blutspende: (08 00) 532-53 25 (gebührenfrei)
DRK Springe: (050 41) 77 20

„Viele Spender nutzen die freien Tage und das schöne Wetter für einen Kurzurlaub“, sagt MHH-Sprecher Stefan Zorn. Zusammen mit einem unerwartet hohen Bedarf an Blutkonserven seien jetzt Engpässe insbesondere bei seltenen Blutgruppen entstanden. Das Springer DRK berichtet von 2500 fehlenden Blutspenden allein im Mai, damit läge man 15 Prozent unter dem Bedarf. Vor allem die Blutgruppen „0 Rhesus negativ“ und „0 Rhesus positiv“ fehlten.

med

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Passend zum Frühlingsbeginn wird die HAZ zwei Wochen lang zum täglichen Begleiter für Ihre Gesundheit: Die HAZ-Gesundheitswochen bieten vom 18. März an 14 Tage lang täglich Informationen zu Medizin, Ernährung
 und Bewegung. mehr

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wie Sie stets auf dem Laufenden.

Organe aus dem Reagenzglas

Organe aus dem Reagenzglas: Forscher für regenerative Medizin stellen auf der Ideenexpo ihre Projekte vor