Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 46-Jährige in der Haltenhoffstraße niedergestochen
Hannover Aus der Stadt 46-Jährige in der Haltenhoffstraße niedergestochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:09 24.01.2017
Mitarbeiter der Spurensicherung fotografieren den Tatort am Dienstagmorgen. Quelle: Elsner
Hannover

Ein Beziehungsstreit in einer Hochpaterre-Wohnung in der Haltenhoffstraße ist am Dienstagvormittag eskaliert. Ein 41-Jähriger soll versucht haben eine Frau umzubringen. Der laut Polizei ehemalige Lebengefährte der 46-Jährigen schlug offenbar ein Fenster ein, über das er in die Wohnung der Frau gelangte und überraschte sein Opfer. Er stach mehrmals auf die 46-jährige Frau ein.

Ein Beziehungsstreit ist am Dienstagmorgen in einem Mehrfamilienhaus in der Haltenhoffstraße eskaliert.

Handwerker im Hausflur des Mehrfamilienhauses hatten Hilfeschreie gehört und einen Nachbarn alarmiert, der wiederum die Polizei. Die Beamten konnten die Frau über ein geöffnetes Fenster aus der Hochpaterre-Wohnung ziehen. Sie wurde mit lebensgefährlichen Stichverletzungen im Oberkörper in ein Krankenhaus gebracht. Ihr Zustand ist mittlerweile stabil. 

Der 41-jährige Täter wurde festgenommen. Die Polizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

Die genauen Hintergründe sind noch unklar, nach Angaben der Beamten vor Ort handelt es sich augenscheinlich um eine Beziehungstat. 

tm/ewo/dpa

Nach mehreren kleinen Unfällen ist es am Dienstagmorgen im Bereich des Landwehrkreisels zu erheblichen Verkehrsbehinderungen gekommen. Lange Staus auf der B3 und der B65 waren die Folge. Im Laufe des Vormittags normalisierte sich die Situation nach und nach wieder. 

24.01.2017

Nächste Bauetappe für die D-Linie: Ab Mittwoch werden die Arbeiten neben dem Hauptbahnhof intensiviert. Dafür wird die Bahnunterführung Lister Meile, zuweilen auch als Posttunnel tituliert, gesperrt. Sie bleibt bis zum 17. September geschlossen. Dann sollen die Linien 10/17 bis zum Raschplatz rollen.

Conrad von Meding 24.01.2017

Große Nachfrage nach der zum 1. Dezember eingeführten Museumscard. Die "Flatrate für Hannovers Museen" ist ausverkauft. Schon ab dem 3. Februar soll es aber Nachschub geben. Bis dahin haben Museumsbesucher die Möglichkeit, einen Gutschein zu erwerben, der dann später in eine neue Museumscard umgewandelt wird. 

Andreas Schinkel 24.01.2017