Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Marktkirche wird zum Picknick-Treffpunkt
Hannover Aus der Stadt Marktkirche wird zum Picknick-Treffpunkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 26.03.2016
Hannover / Altstadt: Bürgerbrunch rund um die Marktkirche. Quelle: Christian Burkert
Anzeige
Hannover

Es ist das vielseitigste kulinarische Fest Hannovers. Denn die Gäste des Bürger-Brunch stellen das Menü zum gemeinsamen Mittagessen traditionell selbst zusammen und sorgen für die einzelnen Zutaten, Tischdekorationen und das passende Ambiente. Zum vierten Bürger-Brunch dieser Art lädt die Bürgerstiftung Hannover für den 19. Juni ein. Rund um die Marktkirche werden dann Tische aufgestellt, die die Bürger für mitgebrachte Speisen und Getränke nutzen können - und die HAZ lädt Leser ein, an zwei Tischen mit Redakteuren der Zeitung zusammenzukommen.

Etwa 3000 Teilnehmer werden erwartet

Die Schirmherrschaft für die Zusammenkunft hat erneut Oberbürgermeister Stefan Schostok übernommen. „Jeder deckt seinen Tisch auf seine Weise, aber nicht nur für sich allein, sondern es gehört genauso dazu, andere einzuladen. Auch das macht die unglaubliche Stimmung aus“, sagt Schostok. Die Veranstalter stellen 300 Festzeltgarnituren auf und rechnen entsprechend mit etwa 3000 Teilnehmern.

Der gemeinsame Brunch beginnt in diesem Jahr mit einem interkonfessionellen, interkulturellen Gottesdienst in der Marktkirche unter dem Motto „Wir sitzen alle an einem Tisch“. Der Gottesdienst wird von Stadtsuperintendent Hans-Martin Heinemann gehalten. Von 11 bis 15 Uhr wird dann gemeinsam rund um die Marktkirche gespeist. Dazu treten Künstler ehrenamtlich auf - wie der Clown Fidolo, das Ensemble Fünf Musik-Freundinnen und Artisten des Kinderzirkus Sahlino.

Mit Einnahmen werden Projekte der Bürgerstiftung unterstützt

Mit den Einnahmen aus dem Bürger-Brunch werden Projekte der Bürgerstiftung wie die Musikpatenschaften oder das Projekt zur Förderung von Sprachkompetenzen „Sprachzauber“ unterstützt. „Wir wünschen uns, dass die Gäste miteinander ins Gespräch kommen und gleichzeitig mit dem schönen Gefühl nach Hause gehen, etwas für einen guten Zweck getan zu haben“, sagt Helga Weber von der Bürgerstiftung, die das Fest gemeinsam mit Dr. Wolf-Rüdiger Reinicke und vielen Helfern organisiert.

Das Geld für die sozialen Projekte sammelt die Bürgerstiftung über die Teilnehmerbeträge pro Tisch. Ein Tisch mit jeweils acht Plätzen kostet 60 Euro. Die Einnahmen fließen zu 100 Prozent an die von der Stiftung geförderten Projekte. Buchungen sind unter www.buergerstiftung-hannover.de möglich. Der Bürger-Brunch findet bei jedem Wetter statt.

HAZ verlost Tischplätze

HAZ-Aktion: Die HAZ verlost schon heute siebenmal zwei Tischplätze unter ihren Lesern, die von der HAZ kulinarisch versorgt werden. Um zu gewinnen, rufen Sie heute bis 24 Uhr unter der Rufnummer (01 37) 9 79 64 20 an und hinterlassen Sie eine Rückrufnummer. Ein Anruf kostet 50 Cent aus dem Telekom-Festnetz, Preise für Mobilfunk können abweichen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Jan Sedelies

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei hat am Mittwochnachmittag nach einer Messerattacke in Linden einen 36-Jährigen festgenommen. Gegen ihn wird wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt.

Tobias Morchner 26.03.2016
Aus der Stadt Geisterbahn und Zuckerwatte - Heute startet das Frühlingsfest

Am Karsonnabend beginnt das 62. Frühlingsfest auf dem Schützenplatz. Die Vorbereitungen sind abgeschlossen: Autoscooter, Achterbahnen und Geisterhaus sind aufgebaut, ab 16 Uhr können die Festplatzbesucher sie nutzen.

26.03.2016

Die Bootssaison am Maschsee wird wieder eröffnet - voraussichtlich am Sonnabend oder Sonntag. Offiziell startet der Betrieb am Ostermontag, dann können wieder Tret- und Segelboote ausgeliehen werden und auch die üstra-Flotte sticht dann wieder in See.

26.03.2016
Anzeige