Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Masala-Kinderkarawane zieht durch Hannover

Zauberhafter Umzug Masala-Kinderkarawane zieht durch Hannover

Mit Stelzenläufern, Artisten, zauberhaften Fabelwesen, Trommlern und phantasievoll gekleideten Walk-Acts zog die Masala-Kinderkarawane am Freitag in Hannover vom Steintorplatz durch die Innenstadt zum Neuen Rathaus. Insgesamt begleiteten knapp 4000 Teilnehmer, darunter rund 1000 Kinder, den bunten Umzug.

Voriger Artikel
Hannover genehmigt Abholzen von Bäumen in der Brutzeit
Nächster Artikel
Hannovers Parteien erfüllen geforderte Frauenquote nicht

Bunter Auftakt: Am Freitag zog die Masala-Karawane durch die Innenstadt und eröffnete das Fest der Kulturen auf dem Trammplatz.

Quelle: Michael Thomas

Hannover. Für einen Moment schien die Innenstadtwelt mit all den Bummlern, den Cafébesuchern und den geschäftigen Menschen im Anzug und Kostüm wie eingefroren zu sein. Denn die meisten Blicke galten am Freitag der ausgelassenen und fröhlichen Kinderschar, die in Begleitung der Erwachsenen durch die City zog. Mit zauberhaften Fabelwesen, eleganten Giraffen, Stelzenläufern, Trommlern und Artisten der Gruppe Abesa zog die Masala-Kinderkarawane mit knapp 4000 Teilnehmern vom Steintorplatz zum Neuen Rathaus. Dort empfing Bürgermeister Bernd Strauch die Karawane und eröffnete das zweite Fest der Kulturen, das bis Sonntag mit Musik, Tanz, Handwerkskunst sowie Kulinarischem internationales Flair auf dem Trammplatz verbreitet.

Das „Fest der Kulturen“ ist an diesem Freitag mit der Masala-Kinderkarawane eröffnet worden. Die Kinder sind mit selbst gebastelten Trommeln vom Steintor durch die Innenstadt bis zum Rathaus gezogen.

Zur Bildergalerie

Schon bevor die 11. Masala-Kinderkarawane sich auf den Weg machte, wurde am Steintorplatz gesungen, getanzt und geklatscht. Als der Kinderwaldchor aus Stöcken mit dem hannoverschen Liedermacher Unmada alias Manfred Kindel „Oh Masala, die Welt ist bunt“ anstimmte, schüttelten auch der vierjährige Thilo und die sechsjährige Sarah ihre Rasseln. „Das ist alles so schön bunt hier“, sagte Sarah. Die Blas- und Perkussionsgruppe vom Gymnasium Bad Nenndorf, Brassamba, sowie die Trommler Vamos Sambar der IGS Linden begleiteten den Zug ebenfalls lautstark durch die Innenstadt. Doris Schröder-Köpf, die seit Beginn die Schirmherrin der Veranstaltung ist, konnte in diesem Jahr wegen eines kurzfristigen Termins nicht wie gewohnt dabei sein. Dafür schloss sich die hannoversche Kinderbuchautorin Agatha Omberi Ngonyani dem bunten Umzug an. „Ich bin von dieser Vielfalt begeistert“, sagte sie.

Stefanie Nickel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Das sind die Plätzchen der HAZ-Leser

Einhörner, Nikoläuse und Schneemänner: Die HAZ-Leser waren fleißig und haben Plätzchen gebacken. Und die sehen richtig lecker aus.