Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Maskierter Mann reißt AfD-Stand um

Polizei sucht Zeugen Maskierter Mann reißt AfD-Stand um

Am Sonnabend hat ein maskierter Mann einen Informationsstand der Alternative für Deutschland am Moltkeplatz beschädigt und drei Männer angegriffen. Die Polizei sucht Zeugen.

Voriger Artikel
Film zeigt Leinewelle jetzt professionell
Nächster Artikel
Einbrecher flüchtet über sieben Dächer

Überfall am Moltkeplatz: Ein maskierter Mann hat einen Stand der AfD angegriffen.

Quelle: dpa (Symbolbild)

List. Die Polizei sucht einen Mann, der am Sonnabend einen Informationsstand der Alternative für Deutschland (AfD) in der List beschädigt und drei Männer angegriffen hat. Nach Informationen der Behörde näherte sich der mit einem Tuch maskierte Unbekannte dem Stand auf dem Moltkeplatz gegen 12.20 Uhr und riss diesen dann ohne Vorwarnung um. Dann bewarf er die drei 37 und 35 Jahre alten Männer, die dort für die AfD warben, mit nassen Tüchern und flüchtete.

Die drei Männer verfolgten den Täter und konnten ihn nach wenigen Metern stellen. Dieser schaffte es jedoch bei dem anschließenden Handgemenge, sich zu befreien und zu entkommen. Gegen ihn ermittelt die Polizei wegen Sachbeschädigung. Gegen die drei Männer vom AfD-Stand wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (05 11) 1 09 55 55 entgegen. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Neue Fotoausstellung im Sprengel-Museum

Unter dem Titel "Und plötzlich diese Weite" eröffnet am 10. Dezember im Sprengel Museum eine neue Ausstellung.