Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Maskierter Räuber überfällt Spielhalle

Düwelstraße Maskierter Räuber überfällt Spielhalle

In der Nacht zum Sonntag hat ein maskierter Unbekannter eine Spielothek an der Große Düwelstraße überfallen. Nachdem der Mann in die Spielhalle eingedrungen war, bedrohte er eine Angestellte mit einem Messer und forderte Geld. Der Täter konnte mit der Beute in unbekannte Richtung flüchten.

Voriger Artikel
BUND feiert Nacht der Fledermaus
Nächster Artikel
Polizei findet geschmierte 
Hakenkreuze

Bisherigen Ermittlungen zufolge hatte der mit einem dunklen Schal maskierte Räuber die Spielhalle betreten, eine allein anwesende 59-jährige Angestellte mit einem Messer bedroht und Geld gefordert.

Quelle: Symbolbild

Hannover. Bisherigen Ermittlungen zufolge war in der Spielhalle eine 59-jährige Angestellte allein anwesend. Der maskierte Unbekannte bedrohte die Frau mit einem Messer und forderte Geld. Nachdem ihm die Frau dieses aus der Kasse ausgehändigt hatte, flüchtete der Täter mit der Beute zu Fuß in unbekannte Richtung.

Der Mann spricht akzentfrei Deutsch, ist etwa 1,80 Meter groß und um die 30 Jahre alt. Zur Tatzeit war er mit einem dunklen Schal maskiert und trug einen anthrazitfarbenen Kapuzenpulli sowie eine dunkle Jogginghose und weiße Sportschuhe.

Die Polizei sucht jetzt Zeugen. Hinweise werden unter der folgenden Telefonnummer entgegengenommen: 0511 109-5555.

hil/mbo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Bismarckschule: Ein Workshop gegen Cyber-Mobbing

Cyber-Mobbing ist für Schüler Alltag, jeder Zweite hat es bereits erlebt. An der Bismarckschule sollen unter anderem Workshops helfen, damit umzugehen.