Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Massimo Dutti zieht ins Kröpcke-Center
Hannover Aus der Stadt Massimo Dutti zieht ins Kröpcke-Center
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 15.09.2015
Das Modehaus Massimo Dutti zieht demnächst ins Kröpcke-Center. Quelle: Archiv
Anzeige
Hannover

Massimo Dutti soll der letzte Mieter sein, der nach dem großen Umbau ins Kröpcke-Center einzieht. Die Eröffnung der siebzehnten Filiale des zum spanischen Bekleidungsriesen Inditex gehörenden Modehauses ist für November geplant. Inditex ist auch Inhaber der Modekette Zara. Das Modelabel Reserved eröffnet in Kürze in Hannovers Innenstadt sogar eine zweite Filiale. Neben dem Shop in der Ernst-August-Galerie zieht das Label im kommenden Jahr in den Neubau an der Großen Packhofstraße.

Bogner hat Terner in der Luisenstraße abgelöst. Das Modehaus Terner empfängt seine Kunden nun in der Rathenaustraße. Und auch in der Georgstraße tut sich etwas: In Kürze zieht Rossman ins Drachentöter-Haus am Schiller-Denkmal ein, das nun der Versicherung Alte Leipziger gehört. In den Räumlichkeiten hat zuvor die Buchhandlung Lehmanns verkauft.

Die Spitzenmiete für eine Ladenfläche in der Innenstadt soll 200 Euro pro Quadratmeter kosten – allerdings ganz vereinzelt und in Minigeschäften. Realistischer erscheint der Mittelwert von 145 Euro pro Quadratmeter.

Hannovers Einkaufsstraßen gehören zu den Top Ten der deutschen Innenstädte – sowohl bei Passantenfrequenz als auch bei der Spitzenmiete. „Die Stärke Hannovers als Einzelhandelsstandort liegt in dem ungewöhnlich großen Einzugsgebiet mit einem Radius von fast 200 Kilometern begründet“, sagt Chefanalyst Andreas Schulten von Bulwien-Gesa. Dadurch ballt sich viel Kaufkraft in der Stadt. Fachleute rechnen damit, dass in diesem Jahr 6,4 Milliarden Euro im stationären Verkauf umgesetzt werden – damit ist die Region einer der fünf umsatzstärksten Standorte Deutschlands.

med

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Das Regionale Raumordnungsprogramm (RROP) der Region Hannover greift auch tief in die Planungen der Kommunen ein. Bei der Vorstellung des neuen Entwurfs im Bau- und Umweltausschuss hat die Stadt einigen Nachbesserungsbedarf angekündigt.

11.09.2015

Ein neues Outfit zum Schulstart ist mittlerweile Pflicht. Unter dem Slogan "Back to School" vermarkten große Ketten eigens Kollektionen für das Comeback auf dem Pausenhof – eigentlich ein Grund, die Schuluniform einzuführen.

05.09.2015

Vor 20 Jahren startete Ebay die Revolution des Einzelhandels. Die Konkurrenz wächst. Zukunftsforscher sehen harte Zeiten auf die Pioniere der Internet-Auktionen zukommen.

05.09.2015
Aus der Stadt Erstes Konzert im Astor-Kino - Vom Pilgerweg in den Kinosaal

Sänger Sascha Günther aus Hannover wollte eigentlich nur auf dem Jakobsweg wandern. Doch auf den 800 Kilometern traf er so viele Menschen und hörte ihre Geschichten, dass er mit einer Konzertidee zurück kam. Das Ergebnis soll am 2. November im Astor-Kino zu hören sein.

18.09.2015

Die Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen auf einen Blick: Mit „HAZ live“ lesen Sie jeden Tag ab 6 Uhr alles Wichtige im Newsticker. Heute: Die fünf hannoverschen Hochschulen beginnen ihre Informationstage, die Hannover Indians und der Lions-Club sammeln am Eisstadion für Flüchtlinge und Rocko Schamoni tritt auf.

15.09.2015
Aus der Stadt Hannovers Immobilien boomen - Mehr Platz zum Arbeiten

Allein im vergangenen Jahr sind in Hannover Gebäude für mehr als 2 Milliarden Euro neu entstanden oder weiterverkauft worden. Kein Wunder: Die Bevölkerung wächst jedes Jahr um rund 5000 Menschen, und sie brauchen nicht nur Wohnraum, sondern auch Flächen zum Arbeiten. 

Conrad von Meding 17.09.2015
Anzeige