Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Mehr ausländische Gäste übernachten in Hannover

Hotelbilanz Mehr ausländische Gäste übernachten in Hannover

Die Zahl der Gäste-Übernachtungen in Hannover ist im ersten Halbjahr erneut gestiegen. In der Stadt gibt es ein Plus von 2,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, in der Gesamtregion sind es sogar 3,5 Prozent.

Voriger Artikel
HAZ live: Der Morgen in Hannover
Nächster Artikel
Wo einst die Welfen wohnten

„Urlaub nebenan“: Mit Plakaten wirbt die Marketinggesellschaft für Übernachtungen in Hannover.

Hannover. Dabei steigt vor allem die Zahl internationaler Gäste überproportional, wie die Marketinggesellschaft HMTG mitteilt. In den Hotels der Stadt wurden 4,9 Prozent mehr Gäste aus dem Ausland gezählt, in der Gesamtregion sogar 10,3 Prozent.

Die Zahlen stammen vom Landesbetrieb für Statistik. Der registrierte im ersten Halbjahr 1,134 Millionen Übernachtungen in den Hotels und Pensionen der Stadt, im Umland waren es gut 831 500. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer halte sich stabil bei durchschnittlich 1,8 Tagen. Für Hannovers Beherbungsgewerbe bedeutet das eine Auslastung von 46 Prozent der Betten - weil die meisten Betten in Doppelzimmern stehen, zugleich aber viele Einzelreisende kommen, ist die Zimmerauslastung höher. Zum Vergleich: Im gesamten Land Niedersachsen liegt die Schlafstättenauslastung (inklusive Campingplätzen) bei 30,5 Prozent.

HMTG-Chef Hans Christian Nolte lobt, dass die Region sich zu einem „beliebten Reiseziel besonders auch für Gäste aus dem Ausland“ entwickele. Man sei attraktiv sowohl als Urlaubsdestination als auch als Wirtschafts-, Messe und Kongressstandort.

Dass Hannover in diesem Jahr mehr Übernachtungen verzeichnet als im Vorjahr ist eigentlich nicht überraschend. In ungeraden Jahren liegen die stärkeren Messen und damit auch die höheren Gästezahlen. Tatsächlich aber liegen die aktuellen Daten auch über denen von 2015, wie HMTG-Sprecherin Maike Scheunemann bestätigt. Es ist damit ein neues Allzeithoch.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Das sind die Plätzchen der HAZ-Leser

Einhörner, Nikoläuse und Schneemänner: Die HAZ-Leser waren fleißig und haben Plätzchen gebacken. Und die sehen richtig lecker aus.