Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Heiraten wird wieder beliebter

Boom in Standesämtern der Region Heiraten wird wieder beliebter

Heiraten wird offenbar wieder beliebter: In der Region Hannover haben sich vergangenes Jahr mehr Menschen als in den Vorjahren für den Gang zum Standesamt entschieden. 

Voriger Artikel
So schaute Hannover das EM-Halbfinale
Nächster Artikel
Region gibt Klinikum 1,6 Millionen Euro

Symbolbild

Quelle: dpa

Hannover . In der Stadt Hannover haben 2145 Paare eine Ehe geschlossen und 66 eine eingetragene Lebenspartnerschaft begründet. In den 20 Umlandkommunen sind sogar 6158 Paare eine amtlich bestätigte Bindung der einen oder anderen Art eingegangen. Die frisch verbandelten Paare im Umland haben damit die höchste Hochzeitsquote seit dem Jahr 2008 erreicht.

In Hannover gab es mit 2048 Trauungen im vorhergehenden Jahr 2014 rund 100 Eheschließungen weniger als 2015. Auch die Jahre bis 2011 sahen magerer aus. Mehr Hochzeiten als 2015 zählten die Statistiker allerdings 2010 und in den Jahren davor. Im Jahr 2006 gingen 2265 Paare eine Ehe ein, weitere 34 gleichgeschlechtliche Paare eine eingetragene Lebenspartnerschaft.

Die Mitarbeiter der Stadtverwaltung sehen die Zahlen allerdings unaufgeregt. Aus ihrer Sicht handelt es sich nur um geringfügige Schwankungen, wenn 100 Paare mehr oder weniger ihre Beziehung amtlich machen.

Allerdings sieht die Statistik für dieses Jahr bisher noch nicht so gut aus. Zur Halbzeit haben sich bis 30. Juni nur 881 Paare getraut, weitere 22 haben sich für eine Lebenspartnerschaft entschieden. Und dabei liegt der Monat Mai im ersten Halbjahr, der doch als besonders beliebt bei Heiratskandidaten gilt. Die Standesbeamten bringt diese Zwischenbilanz jedoch ebenfalls nicht aus der Ruhe. Traditionell erfolgen im zweiten Halbjahr mehr Eheschließungen, lassen sie mitteilen. Und überhaupt: „Es kann natürlich durchaus auch Hannoveraner geben, die außerhalb geheiratet haben“, sagt Stadtsprecher Udo Möller. Und die hätten dann womöglich zum Boom im Umland beigetragen.

Dort hat der Statistiker der Regionsverwaltung noch Kurioses zutage gefördert. Von den Männern und Frauen, die am 7.7.1977 im Umland geheiratet haben und verheiratet geblieben sind, lebten zum Stichtag 31. Dezember 2015 noch 111 Personen mit Haupt- oder Nebenwohnsitz in der Region. Warum mindestens eines der Paare wohl getrennt wohnt, beantwortet die Statistik nicht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Bismarckschule: Ein Workshop gegen Cyber-Mobbing

Cyber-Mobbing ist für Schüler Alltag, jeder Zweite hat es bereits erlebt. An der Bismarckschule sollen unter anderem Workshops helfen, damit umzugehen.