Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Mehrere Fliegerbomben in Vinnhorst vermutet

Verdachtspunkte werden sondiert Mehrere Fliegerbomben in Vinnhorst vermutet

In Vinnhorst prüft der Kampfmittelbeseitigungsdienst zwei Stellen auf mögliche Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg. Noch sind beide Stellen nicht bestätigt. Frühestens am Wochenende soll feststehen, ob eine Bombenräumung tatsächlich notwendig wird.

Voriger Artikel
Kanal-Leiche: Auto des toten Rentners entdeckt
Nächster Artikel
Falscher Bundespolizist legt Brand in ICE

Zuletzt wurden am 19. Juli in Langenhagen zwei Fliegerbomben entschärft.

Quelle: Eberstein

Hannover. Sollte sich der Verdacht bestätigen, plant die Stadt zusammen mit dem Kampfmittelbeseitigungsdienst eine Bombenräumung für Sonntag, den 23. August.

Von einer Evakuierung wären dann die hannoverschen Stadtteile Vinnhorst und Brink-Hafen sowie die Langenhagener Stadtteile Brink, Godshorn und Wiesenau jeweils anteilig betroffen, teilte die Feuerwehr Hannover am Mittwoch mit.

Zuletzt waren in Langenhagen am 19. Juli eine amerikanische und eine britische Fliegerbombe entschärft worden.

ska

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Karnevalsparty im Brauhaus Ernst August

Nach dem Karnevalsumzug am Sonnabend hat das Brauhaus Ernst August für die Narren und ihre Freunde die Türen geöffnet.