Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Meilenlauf mit Volksfest geplant
Hannover Aus der Stadt Meilenlauf mit Volksfest geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 15.02.2018
Straßenläufe sind populär. In Misburg soll es mit der Street Mile eine hierzulande neue Variante geben. Quelle: Florian Petrow
Anzeige
Misburg

 Geht es nach Thomas Walz von der SG Misburg, erlebt der Stadtteil am 8. September eine Sportveranstaltung der besonderen Art. Der stellvertretende Vorsitzende der Leichtathletikabteilung des Vereins will mit Mitstreitern eine sogenannte Street Mile organisieren. „Diese Wettkampfform stammt aus den USA. Es wäre in Deutschland das erste Rennen dieser Art“, sagt er.

Die Street Mile führt tatsächlich über die genaue Meilendistanz von 1,6903 Kilometern und muss offiziell und genau vermessen werden. In Misburg ist das laut Walz durch den europäischen Leichtathletikverband bereits geschehen. Die Läufer starten an den Sportplätzen, das Ziel liegt in Meyers Garten. Dort soll den gesamten Tag über ein Volksfest mit Musik und Gastronomie die Veranstaltung umrahmen.

Das Besondere an der Street Mile ist, dass die Teilnehmer in Gruppen von 25 bis 30 Läufern starten, sortiert nach Leistungsvermögen. Walz und seine Mitstreiter planen eine Profikategorie, zu der unter anderem bereits der Amerikaner Eric Jenkins, ehemaliger Olympia-Teilnehmer über 5000 Meter, zugesagt hat. Weitere Formate sind für Jedermann-Läufer und Kinder gedacht, auch ein Inklusions-Wettbewerb soll auf die Beine gestellt werden.

Als Hauptsponsor haben die Organisatoren den US-Sportartikelkonzern Nike gewonnen; weitere Einnahmen wollen sie über Mieten für Stände erzielen. Erforderliche Genehmigungen wie etwa die für Straßensperrungen durch die Stadt Hannover sind bereits erteilt, aber eine steht noch aus. „Der Leichtathletik-Weltverband muss zustimmen. Wir sind aber auf einem guten Weg“, berichtet Walz. Wenn es soweit ist, wird eine Internetseite aufgelegt, über die auch Anmeldungen möglich sind.

Von Bernd Haase

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie gaben sich als Polizisten aus und brachten ihre Opfer dazu, Bargeld vor die Tür zu stellen. Jetzt hat das Landgericht Hildesheim ein Brüderpaar jeweils um die fünf Jahre ins Gefängnis geschickt.

15.02.2018

Regional erzeugte Produkte im Internet bestellen und direkt beim Produzenten abholen – das soll mit dem neuen Netzwerk Marktschwärmerei ab April möglich sein. 

15.02.2018

Für die Bauschäden im Misburger Bad kann die Stadt Hannover keine Regressansprüche geltend machen. Die Frist sei verjährt, heißt es. Auf einen Vergleich will sich die Baufirma nicht einlassen.

15.02.2018
Anzeige