Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Merkel absolviert Rundgang auf der CeBIT

Technologiemesse Merkel absolviert Rundgang auf der CeBIT

Bundeskanzlerin Angela Merkel startete am Montagmorgen auf der Technologiemesse CeBIT in Hannover mit einem Rundgang. Zusammen mit Japans Premierminister Shinzo Abe ließ sie sich an diversen Ständen die neuesten Highlights der "Tech-Szene" vorstellen.

Voriger Artikel
Werden Bezirksratssitzungen künftig live übertragen?
Nächster Artikel
Amnesty-Protest auf CeBIT gegen Todesstrafe in Japan
Quelle: Droese

Hannover. Die einstige Publikumsmesse CeBIT wurde zuletzt auf Fachbesucher ausgerichtet. Merkel appellierte bei der Eröffnungsfeier am Sonntagabend eindringlich, vom digitalen Wandel verunsicherte Menschen nicht zu ignorieren.

Am Montagmorgen ließ sich Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem japanischen Premierminister Shinzo Abe herumführen.

Zur Bildergalerie

Es gehe um "Millionen von Menschen, die zum Teil noch nicht wissen, was sie erwartet", sagte Merkel auf dem Messegelände von Hannover rund ein halbes Jahr vor der Bundestagswahl.

Die Eröffnungsfeier der Cebit 2017: Bundeskanzlerin Angela Merkel trifft in Hannover ein. 

Zur Bildergalerie

Europa sei oft langsam bei der Digitalisierung, räumte Merkel ein. "28 Mitgliedstaaten müssen sich natürlich einbringen", erklärte sie. "Aber wir spüren, dass auf der Welt das Tempo hoch ist und mit Japan haben wir einen Freund, der sich dieses hohe Tempo zu Nutzen macht."

Auf der Suche nach digitalen Trends setzt die Technologiemesse Cebit auf Daten und ihre Nutzung. Wofür das gut sein soll? An vielen Stellen wird das schon deutlich, und - bunt und vielfältig. Die Themen-Schwerpunkte der Cebit 2017.

Zur Bildergalerie

Aus dem diesjährigen Partnerland Japan ist Ministerpräsident Shinzo Abe dabei. Abe betonte, Japan fürchte sich nicht vor Technologien wie die künstliche Intelligenz: "Dass die Maschinen die Menschen ersetzen könnten, eine derartige Angst gibt es in Japan nicht." Menschen in Deutschland stehen vielen neuen Technologien laut einer Studie aber zum Teil deutlich skeptischer gegenüber als der Durchschnitt der Europäer.

Am Montagmorgen demonstrierten vor dem Gelände der Messer am Eingang Nord Amnesty-Aktivisten gegen die Todesstrafe in Japan.

Zu der fünftägigen Veranstaltung mit über 3000 Ausstellern aus 70 Ländern werden rund 200.000 Gäste erwartet. 

dpa/mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wir Sie stets auf dem Laufenden.

Arbeiten an Südschnellwegbrücke

Zwei Nächte hintereinander wird die Hildesheimer Straße unter der Schnellwegbrücke voll gesperrt.