Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
„Viele Menschen wollen zurück zur Natur“

Pferd & Jagd „Viele Menschen wollen zurück zur Natur“

Ausstellerrekord für die Verbrauchermesse Pferd & Jagd (8.-11. Dezember): 950 Aussteller haben Stände gebucht. Auch die Besucherzahlen steigen stetig. Kein Wiunder: Jäger- und Anglerverbände verzeichnen einen deutlichen Zuwachs bei den Mitgliederzahlen, weil Outdoorbeschäftigungen boomen.

Voriger Artikel
Spendensammlung beim dritten Steelman
Nächster Artikel
HAZ-Forum zu Unfällen auf der A2 mit Olaf Lies

Große Schwingen: Christian Petzel zeigt seinen Steinadler. Im Hintergrund  Jagdhornbläser des Hegerings Kronsberg mit Jägerpräsident Helmut Dammann-Tamke (2. v. r.) und Veranstalterin Carola Schwennsen von Fachausstellungen Heckmann.

Quelle: Michael Thomas

Hannover. Längst ist die Verbrauchermesse Pferd & Jagd Europas größte Messe für Reiten, Angeln, Jagen und Outdoorfreunde. Für die jetzt wieder bevorstehende Veranstaltung in der ersten Dezemberhälfte haben sich 950 Aussteller aus 23 Nationen angemeldet – etwa 100 Aussteller mehr als im Vorjahr. Auch die Besucherzahlen wachsen beständig. „Viele Menschen wollen zurück zur Natur“, sagte Heinz Pyka vom Anglerverband Niedersachsen gestern, als er gemeinsam mit Landesjägerschaftpräsident Helmut Dammann-Tamke das Programm der Messe vorstellte. Beide Verbände verzeichneten Mitgliederzuwächse gerade auch bei Familien mit Kindern und in den Jugendgruppen.

Die Messe bietet an vier Tagen in sieben Messehallen reichlich Programm. In Laser-Schießkinos können die Besucher eine ruhige Hand beweisen, es gibt Sonderschauen mit Jagd- und Sportwaffen und vor allem mit Optiken dafür, täglich zeigen Jagdhunde und Greifvögel ihr Können (Tamke: „Das ist schon beeindruckend, wenn in einer Messehalle solch ein Greif seine Schwingen ausbreitet und über das Publikum fliegt.“).

Für Angler wird ein Fliegenfischerpool aufgebaut, Kinder hingegen können mit Magneten an langen Ruten Gummibärchen angeln (Pyka: „Die sieht man, dass Angeln auch viel mit Geschicklichkeit zu tun hat.“). Beide Lobbyverbände bestreiten zudem Aktionsbühnen und Diskussionsforen, Ehrenamtliche stehen für Erklärungen und Tipps bereit – und natürlich wird an den kommerziellen Ständen auch verkauft – von Outdoorzubehör über Reitsportbedarf bis hin zu Angelruten und -rollen und Ferngläsern und Waidmessern. Insgesamt 30 Millionen Euro Umsatz hätten die Aussteller der Pferd & Jagd im vergangenen Jahr gemacht, sagt Lars Pennigsdorf vom Veranstalter Fachausstellungen Heckmann.

Für die Jagd- und Angelfreunde steht der Austausch im Vordergrund. Es wird gefachsimpelt – Angler zum Beispiel wissen, dass der größte Fisch immer der nicht gefangene Fisch ist, im Jägerlatein dürfte es ähnliche Regeln geben. Auf der Pferd & Jagd gibt es auch einen Jägerinnen-Stammtisch – ob es dort realistischer zugeht?
Ein Schwerpunkt werden Kochshows sein. „Im Fernsehen vergeht ja keinen Tag mehr ohne Kochshows, das zeigt, wie sehr Ernährung den Menschen wichtig ist“, sagt Jägerpräsident Dammann-Tamke. Die Besonderheit bei Jägern und Anglern sei, dass die von ihnen beschafften Speisen garantiert regional und naturnah seien: „Die legitimste Form des Nahrungserwerbs neben Angeln und Fischen ist schließlich das Jagen.“

Dammann-Tamke und Pyka geht es vor allem darum, die Hobbys ihrer Mitglieder aus der Dauerkritik vorgeblicher Tierfreunde zu holen. „Wir Angler sind keine Feinde der Natur, sondern der größte anerkannte Naturschutzverband Niedersachsen“, betont Pyka. Dammann-Tamke hebt hervor, dass Niedersachsens Jägerschaft jährlich etwa 56 000 Stunden ehrenamtlich im Projekt Lernort Natur an Schulen und in Kitas, bei Ferienpässen und ähnlichen Aktionen leisteten. Darüberhinaus unterstütze man die Wissenschaft beim Wildtiermonitoring. Auch das wird Thema bei der Pferd und Jagd sein, die am 8. Dezember eröffnet wird.

SERVICE: Pferd & Jagd, 8.-11 Dezember, Messegelände Hannover. Eintritt 13,50 Euro. Bei Online-Buchung oder Mitgliedschaft in Jäger- oder Angelvereinen 10,50 Euro. Ermäßigungen u.a. für Jugendliche und Familien. Kinder bis 5 Jahre frei. www.pferd-und-jagd-messe.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Mann bei Messerstecherei in Vahrenwald schwer verletzt

Am Dienstagabend ist ein Mann in Vahrenwald im Zuge eines Streits niedergestochen und schwer verletzt worden.