Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Messehalle wird zum Wahllokal für Türken
Hannover Aus der Stadt Messehalle wird zum Wahllokal für Türken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:59 07.03.2017
Die Messehalle wird wieder Wahllokal: Bereits im Sommer 2014 war dies der Fall. Quelle: dpa/Archiv
Hannover

Bereits bei der Wahl von Recep Tayyip Erdogan zum Staatspräsidenten im Sommer 2014 wurde für die in Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt lebenden Türken ein Wahllokal auf dem Messegelände in Hannover eingerichtet. Für das Verfassungsreferendum in der Türkei, über das dort am 16. April abgestimmt wird, wird dies ähnlich sein. "Es gibt eine mündliche Zusage", bestätigte Messe-Sprecher Kossert. Der Vertrag sei allerdings noch nicht unterschrieben.

Wie viele Türken dann in der Messehalle abstimmen werden, steht noch nicht fest. Ebenfalls noch nicht öffentlich bekannt ist die Größe des Einzugsbereichs für das Wahllokal in Hannover. Denn die öffentliche Wahlbekanntmachung, ab wann und wo die die Auslandstürken wählen können, erfolgt erst am 10. März.

Rückblick: Bei der türkischen Präsidentschaftswahl 2014 konnten in Deutschland lebende Türkenihre Stimme auch in Hannover abgeben.

sbü

Tel Aviv, Miami, Madrid – die israelische Sängerin Noam Bar hat schon viel von der Welt gesehen. Der Zufall führte sie nach Hannover. Ein Glücksfall, wie sie sagt.

Linda Tonn 07.03.2017

Zwei Seniorinnen sind in einer Stadtbahn der Linie 7 von einem Betrunkenen verprügelt und verletzt worden. Die beiden 77 und 80 Jahre alten Schwestern hatten sich schützend vor eine 85-Jährige gestellt, die ursprünglich Ziel des Angriffs werden sollte.

Tobias Morchner 10.03.2017

Nach zwei gescheiterten Versuchen ist am Dienstag eine Wohnung in Linden geräumt worden. Die Polizei war am Morgen mit einem Großaufgebot in den Kötnerholzweg ausgerückt. Rund 40 Demonstranten protestierten gegen die Zwangsräumung.

Tobias Morchner 07.03.2017