Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Unfälle auf Messeschnellweg mit neun Autos

Kilometerlanger Stau Unfälle auf Messeschnellweg mit neun Autos

Lange Staus im Feierabendverkehr: Auf dem Messeschnellweg haben sich am Dienstagabend drei Unfälle mit insgesamt neun Autos ereignet. Zwischen dem Kreuz Hannover-Buchholz und der Anschlussstelle Pferdeturm ging zeitweise nichts mehr.

Voriger Artikel
Ein Unfall mit süßen Folgen
Nächster Artikel
Das Hotel unterm Klagesmarkt
Quelle: Symbolfoto

Hannover. Mehrere gleichzeitig stattfindende Unfälle haben den Verkehr auf dem Messeschnellweg am Dienstagabend stark behindert. Eine Person wurde dabei leicht verletzt. Gegen 16.45 Uhr kam es auf Höhe des Weidetorkreisels in Fahrtrichtung Süden offenbar aufgrund des dichten Verkehrs zu drei Auffahrunfällen, an denen insgesamt neun Autos beteiligt waren. Den dabei entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf etwa 30 000 Euro. Während der Aufnahme der Unfälle leitete die Polizei die Autos einspurig an den betroffenen Fahrzeugen vorbei. Während dieser Zeit staute sich der dichte Verkehr zeitweise bis auf einer Länge von bis zu fünf Kilometern. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

jki

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Tropensturm „Ophelia“ färbt Hannovers Himmel rot

Der Oktober zeigt sich weiterhin von seiner goldenen Seite: Tropensturm „Ophelia“ wirbelte feinen Sahara-Sand und Rußpartikel nach Europa. Vielerorts färbte der Staub die Sonne und den Himmel rot. Auch in Hannover kann das Wetterphänomen in einer schwachen Form beobachtet werden.